Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for November 2007

Gestern Abend wurden wir Opfer einer Spam-Attacke im Pfotenhieb-Forum. Da hat wohl jemand das M-Wort anders interpretiert… 😦 Dummerweise war ich erst heute morgen wieder zur Stelle.

Bei allen, die die unerwünschten Bilder bis dahin sehen mussten, möchte ich mich darum entschuldigen! Ich hoffe, ihr besucht unser Forum trotzdem noch… 😉

Lena

Read Full Post »

Leider kann kein Magazin ohne Werbung existieren. Ohne Werbung gäbe es die BILD nicht für einen Euro (kostet sie so viel?) und den Spiegel nicht für knappe vier. Pfotenhieb könnt ihr sogar umsonst lesen – auch, wenn die Pfotenhieb-Redaktion zur Zeit noch ehrenamtlich arbeitet, müssen natürlich auch Ausgaben wie Domainmiete, Büromaterial, Briefmarken etc. finanziert werden.

Darum müssen wir leider auch im Pfotenhieb-Magazin Werbung machen – ich denke aber, dass ist eine gute Lösung, um unseren Lesern (also Euch 😀 ) tolle Produkte und zuverlässige Shops vorzustellen. Ich weiß aber auch, dass viele von Euch Angst haben, wir würden jetzt unsere Unabhängigkeit verlieren… Darum ein kurzes Statement dazu.

Natürlich bleiben wir weiter unabhängig – unsere aktuellen Werbepartner wissen von unserer Einstellung und akzeptieren sie. Wir werden also weiterhin das „unabhängige“ Katzenmagazin bleiben und uns nicht von dem lieben Geld einschüchtern lassen, versprochen! 🙂 Sonst hätte Pfotenhieb doch seinen Zweck verfehlt, oder? 😉

Wir möchten natürlich auch weiterhin Werbung im Heft abdrucken und so unsere Ausgaben finanzieren. Darum freuen wir uns über jeden neuen Werbepartner, der unsere „unabhängige“ Einstellung akzeptiert und gerne seine direkte Zielgruppe ansprechen möchte! Unsere Mediadaten gibt es hier.

Read Full Post »

So schnell geht das: Man fährt mit den eigenen Katzen zum Arzt und hat plötzlich zwei mehr…

Text von Elke Sieber

Alexandra erging es vor einigen Tagen so. Nach ihr kamen zwei Frauen mit zwei Katzenkörben herein. Die Frauen konnten kaum sprechen, so schluchzten und weinten sie, so dass die Tierärztin Alexandra bat sie vorzulassen. Mit den Worten geht ganz schnell!

Geschockt willigte Alexandra ein, die es schon fast etwas makaber von der Tierärztin fand, dass man eine Einschläferung der Tiere , die bestimmt schwer krank sein mussten und ihren letzten Gang mit ihren Dosis nun begingen, als schnelle Sache abtut.Sogar die Tür zum Behandlungszimmer blieb offen, was das Glück der beiden sein sollte.

Mini und Dumpfbacke, die beiden hübschen Katzen in schwarz (Dumpfbacke) und braun-getigert (Mini), sollten sich von ihrer Mami trennen müssen, da das Kind der jungen Familie eine schwere Allergie entwickelt hatte. Aber beim Tierarzt waren sie nur um den vollen Impfschutz für einen hoffentlich kurzen Tierheimaufenthalt zu bekommen, da nach langer Suche keiner die beiden Katzen aufnehmen wollte.

Alexandra konnte nun nicht mehr stillsitzen und trat ins Behandlungszimmer. Die eine der Frauen erklärte ihr, dass die beiden ihr ganzes Leben bei ihr verbracht hätten, dass es nichts Schlimmeres für sie gäbe, als die beiden nun abgeben zu müssen und dann auch noch ohne ein liebevolles Zuhause gefunden zu haben, wie man nur schwer in den Schluchzern und Seufzern vernehmen konnte.

Doch einen Weg ins Tierheim traten die beiden Glücksfelle nun nicht an, sie bekamen ihre eigene Übergangsmami bei Alexandra, die sich sofort anbot die beiden zu vermitteln und bei sich solange unterzubringen.

Die Frau war überglücklich, finanziert nun sogar diese Unterbringung und wartet nun gespannt mit auf ein neues Zuhause für ihre Lieblinge.

Die beiden sind noch flotte sieben und acht Jahre alt, können in der Wohnung gehalten werden aber auch Freigänger werden, wenn es die Wohngegend zulässt.

Wie es den Anschein hat sind sie fit und gesund und kommen natürlich ganz und gar nicht aus schlechten Verhältnissen. Sie wissen, was liebe Menschen sind und suchen nach genau solchen, am liebsten etwas älteren Menschen, um fleißig zu schmusen. Das machen sie auch sehr gerne im Bett mit ihrem Menschen, weshalb das Schlafzimmer keine Tabuzone sein sollte.

Die beiden tolerieren sich, die große Liebe ist es allerdings nicht, somit könnten die zwei auch einzeln vermittelt werden, aber natürlich zu Artgenossen.

Kastriert und geimpft sind beide. Die Koffer haben sie schnell gepackt. Sie warten nun bei ihrer Retterin auf ein neues liebevolles und endgültiges Zuhause.

Vielleicht möchten Sie den beiden Hübschen ja sogar ein Zuhause bieten? Wir stellen gerne den Kontakt her! Eine E-Mail an info@pfotenhieb.de reicht. 🙂 

Read Full Post »

Leider können wir im Heft nicht alle Themen so ausführlich behandeln, wie wir gerne möchten. Darum haben wir nun eigenen Bücher-Bereich auf unserer Homepage eingerichtet, in dem ihr sämtliche Buchempfehlungen aus den letzten Pfotenhieb-Heften findet.

Aufgeteilt ist das Ganze in die Bereiche „Verhalten„, „Ernährung„, „Gesundheit“ und „Unterhaltsames“ – unter den jeweiligen Bereichen findet ihr eine Übersicht der Bücher. Ein Click auf das entsprechende Buchcover führt Euch dann zur ausführlichen Buchbesprechung.

Alles weitere unter http://www.pfotenhieb.de/web/guest/lesenswertes ! Die Rubrik ist zur Zeit noch im Aufbau – in den nächsten Tagen werden wir langsam alle bisher im Pfotenhieb-Heft erschienenen Rezensionen veröffentlichen.

Read Full Post »

So langsam kommt man in Weihnachtsstimmung, oder? Na ja, beim Schneetreiben der letzten Tage blieb einem ja auch kaum etwas anderes übrig… 😉

Gestern noch schnell ein paar Überraschungen für den Adventskalender meines Freundes gekauft (dabei wollte ich doch das Jahr über schöne Kleinigkeiten besorgen und nicht erst im November damit anfangen 😉 ) bin ich heute im Netz wieder über so genannte „Adventskalender für Katzen“ gestolpert.

Ja, ich muss zugeben – irgendwie hat es mich gereizt. Obwohl die enthaltenen Leckerchen wahnsinnig ungesund sind und von unseren Katzen sowieso verschmäht werden – jeden Tag ein Türchen zu öffnen, das erinnert doch etwas an die Kindheit… Hier sind wir aber schon beim Kern der Sache angelangt: Für wen sind diese Kalender eigentlich – für die Katze oder den Halter???

Zum Glück waren die Kalender heute morgen ausverkauft – ich konnte also sowieso nicht bestellen und werde mir wohl selbst einen leckeren Schoko-Adventskalender kaufen – der genauso ungesund ist wie Katzenleckerlis für meine beiden Damen… 😉

Wer doch nicht widerstehen kann: Den Adventskalender für Katzen gibt es bei vielen Online-Futtershops.

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »