Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for April 2008

Nicht alle bei uns in Heft vorgestellten „Notfelle“ haben das Glück, ein neues Zuhause zu finden. Darum stellen wir Ihnen hier noch einmal die drei Katzen aus dem Februar-Heft vor!

Kater Jordan, geboren ca. 2001 oder jünger
Jordan wurde vor kurzem mehr tot als lebendig unweit von Soest gefunden. Er ist klapperdürr und sieht noch ganz zerrupft und wahrlich erbarmungswürdig aus. Wir wissen nicht, was der arme Kerl alles hinter sich hat, aber die Zukunft soll sich für ihn unbedingt von ihrer besten Seite zeigen! Jordan ist sehr glücklich, im Tierheim reichlich Futter, einen warmen Schlafplatz und viele Streicheleinheiten zu bekommen. Er schnurrt sofort los, wenn er einen Menschen sieht und möchte unbedingt schmusen. Er ist ein ganz lieber Kater, der durch seine Anhänglichkeit und seinen freundlichen Charakter jeden Katzenfreund glücklich machen wird. Das neue Zuhause sollte auf jeden Fall Freigang bieten können, auch wenn sich Jordan anfangs sicher lieber im Haus aufhalten möchte.

Jutta und Johann, geboren Herbst 2007
Die beiden Geschwister Jutta und Johann stehen stellvertretend für zahlreiche Katzenbabies, die von verwilderten Müttern draußen geboren wurden. Zur Zeit haben wir wirklich etliche dieser kleinen Wilden und würden uns freuen, wenn sich Leute finden, die diesen Katzen einen Unterschlupf und einen Futterplatz bieten, ohne sie jedoch einzuengen. Mancher Wildling ist schon nach kurzer Zeit sehr zahm geworden, wenn man ihn nicht „mit Gewalt“ zum Streicheltier machen will. Selbstverständlich geben wir alle Tiere kastriert, entwurmt und entfloht ab.

All diese Katzen werden vom Tierheim Soest vermittelt. Falls Sie sich für eines dieser lieben Tiere interessieren, melden Sie sich dort per E-Mail (mail@tierheim-soest.de) oder Telefon (02921-15241) oder besuchen Sie die Homepage des Tierheims unter www.tierheim-soest.de. Dort warten auch noch viele andere vierbeinige Gefährten auf einen Platz auf Lebenszeit.

Wir würden uns sehr freuen, wenn zumindest eins der Tiere auf diesem Weg ein neues Zuhause findet!



Read Full Post »

Manche Menschen haben einfach Pech. Und dann gibt es Tiere, die diesen Menschen in nichts nachstehen… Kater Fritz ist einer von ihnen.

Der etwa zehnjährige graugetigerte Kater ist ein wahrer Schatz, sehr sanftmutig, verschmust und eine reine Wohnungskatze. Leider ist er an Diabetes erkrankt, die regelmäßigen Insulinspritzen stellen aber kein Problem für ihn dar. Als sei das noch nicht genug, wurde Fritz positiv auf Coronaviren getestet, was die Vermittlung natürlich nicht einfacher macht. Dabei kann Fritz sogar bei bester Gesundheit zwanzig Jahre alt werden, so lange das Virus nicht mutiert und ausbricht! Trotzdem wohnt Fritz nun schon seit vier Jahren im Tierheim Bad Wildungen…

Vielleicht gibt es doch noch irgendwo einen Katzenfreund, der einen Schmusekater für die Wohnungshaltung sucht? Fritz hat sogar eine eigene Homepage: http://www.tierheim-bad-wildungen.de/Vermittlung/Katzenseiten/Fritz.htm

Read Full Post »

…fast hätte ich es vergessen: Das Pfotenhieb Aprilheft (mittlerweile Nummer 5! 🙂 ) steht seit gestern zum Download bereit. Die Newsletter-Empfänger von Euch haben es bestimmt schon gelesen – doch auch die fleißigen Blog-Leser sollen nicht zu kurz kommen… 😉 Ein Klick auf das Bild reicht, schon seid ihr auf der Pfotenhieb-Homepage! 🙂

Read Full Post »

Seid gespannt…

Morgen erscheint das neue Pfotenhieb-Heft! Hoffentlich seid ihr schon gespannt… 😉

Wer sich für den Newsletter registriert hat, bekommt natürlich pünktlich eine Erinnerung! 🙂 Für die, die es noch nicht getan haben: Schnell eine Mail an newsletter@pfotenhieb.de schicken… 😉

Read Full Post »

Ein süßes Stückchen versüßt so manchem Menschen den Alltag. Was viele nicht wissen: Für Katzen ist Schokolade pures Gift!

Schuld daran ist der Inhaltsstoff Theobromin. Dieser kann von der Katze nicht abgebaut werden, reichert sich im Körper an und führt bei einer Dosis von etwa 80-150 mg zum Tode. Zartbitter und Blockschokolade enthält dabei etwa die zehnfache Menge der Problemstoffe, als Milchschokolade. Trotzdem gilt auch bei „heller“ Schokolade: Bloß keine Stückchen rumliegen lassen, die Katze könnte in Versuchung geraten! Ein Mensch müsste übrigens mindestens 50 kg Schokolade auf einmal essen, um die giftigen Qualitäten zu spüren.

Sollte die Katze doch einmal ein Stückchen Schokolade gekostet haben, empfiehlt die Tierärztliche Universität Zürich, Erbrechen herbeizuführen. Falls nötig, muss künstlich beatmet und Antiarrhythmika verabreicht werden – dies sollte aber dem Tierarzt überlassen werden!

Mehr Informationen gibt es bei der Universität Zürich: http://vptserver1.uzh.ch/reloader.htm?wir/00000008/3670_03.htm?wir/00000008/3670_00.htm

…und zur Erheiterung gibt es jetzt noch eine kurze Lesergeschichte zum Thema von Karin Holzer:

Am Wochenende hab ich mal gechillt und hab mir auch Schokolade gegönnt. Ich bin abends so im Bett gelegen und konnte es mir nicht verkneifen. Natürlich haben meine drei Katzen das ausgenützt und haben sich mit mir ins Schlafzimmer verzogen. Als ich die Schokolade geöffnet hab, wurde gleich mal das Interesse von Gizmo geweckt. Sie hat geschnuppert und geschnüffelt und es war ja alles soooo interessant. Das Papier hat geraschelt und anscheinend hat es für sie gut gerochen. Sie hat sich dann auch noch in einem unbeachteten Moment ein Stück Schoki geschnappt und wollte es verspeisen!! Was ich natürlich gleich unterbunden hab, denn immerhin ist es ja MEINE Schoki, die darf kein anderer haben *gg* bei aller Liebe. Als „Schokoholik“ sind die kleinsten Stücke wichtig 🙂

Ich hab also die Tafel wieder eingepackt und bin dann ganz kurz raus aus dem Zimmer. Als ich wieder zurückkomme, sehe ich das folgende Bild 🙂 Ich musste es einfach fotografieren da es wirklich nicht gestellt ist.

Da kann man nur eins dazu sagen: Frauen und Schokolade gehören zusammen!!! Egal ob Mensch oder Katze, wir lieben Schokolade *gg* und Gizmo ist der lebende Beweis.

Natürlich hab ich ihr dann die Tafel weggezogen, da ja alles zu Schmelzen beginnt aber man glaubt nicht, wie vorwurfsvoll eine Katze einen anschaun kann!!! Da bekommt man echt ein schlechtes Gewissen!

Foto und Lesertext: Karin Holzer

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »