Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for November 2008

Fleckli und Sakura waren heute morgen ganz verwirrt. Der Grund: Über Nacht ist eine für uns Menschen nicht besonders dichte, für kleine verfrorene Katzen aber unüberwindbare Schneeschicht gefallen…

Das ist ja auch fies: Da will man nach einer ruhigen Nacht noch leicht verschlafen mit Karacho aus der Terrassentür rennen, um sein Revier zu überwachen – und bleibt in so einem weißen, ekeligen und kalten Zeugs stecken. Bah! Meine beiden Katzendamen haben ganz verschieden darauf reagiert.

Während sich Fleckli mit ihrem weißen Fell jetzt über die optimale Tarnung freuen sollte, blieb sie ganz verwirrt auf der Terrasse sitzen. Nee, nicht schon wieder – im Sommer war es doch so schön… Sakura dagegen rannte gleich mit fliegenden Pfoten in den Schnee, war zwar kurz verwirrt, stapfte dann aber unbeirrt weiter. Na ja, bringt ja nichts – nicht, dass der doofe Nachbarskater das gleich als Einladung sieht, um ihr Revier zu durchstromern – und das noch ohne Genehmigung! Nach wenigen Minuten und einem kurzem (Revier-)Rundgang stand sie dann aber schnell wieder laut maunzend vor der Tür. Dreist diese Menschen – dann schicken sie einen mitten im Schneesturm vor die Tür und machen diese dann auch noch zu!

Jetzt liegen beide völlig erledigt in ihren Bettchen. Ist ja auch anstrengend, so ein Schnee-Vormittag…

Flecklilklein  Sakuraklein

Read Full Post »

Neues Blog-Programm

Manchmal ist es praktisch, wenn man einen Informatiker als Freund hat… 😉 So bin ich jetzt völlig unverhofft zu einem neuen Blog-Programm gekommen, von dem man aus Blogbeiträge direkt vom PC aus schreiben kann.

Das Programm heißt Windows Life Writer – ich hatte davon noch nie etwas gehört, ist aber echt praktisch.

Und es gibt sogar eine Voransicht sowie eine Rechtschreibprüfung…  Zwar scheint letztere etwas veraltet zu sein (das Wort Rechtschreibprüfung kennt sie nicht und will es in „Rechtschreibbuch“ umändern 😀 ), ist aber um einiges besser, als die Beiträge in Word zu schreiben, dann in den Editor zu kopieren und dann zu hoffe, dass WordPress das Ganze nicht irgendwie seltsam formatiert…

Ich werde Life Writer jetzt mal etwas testen, vielleicht beschert Euch das ja den ein oder anderen Blogartikel mehr! 🙂

Read Full Post »

So, es ist soweit: Alle Artikel für das Dezember-Heft 2008 liegen vor. Es wird Euch gefallen! 🙂

pixelio.de, knipseline

Quelle: pixelio.de, knipseline

Da man im Moment sowieso schon mit Weihnachtengeln, Adventskränzen, Tannengrün und potentiellen Geschenken für die Lieben überhäuft wird, haben wir uns bemüht, nicht zu viel Adventsstimmung mit ins Heft zu bringen. So gibt es wie jedes Jahr wieder tolle Last-Minute-Geschenktipps und Buchempfehlungen, aber auch einige Geschenkideen zum Selbermachen.

Darüber hinaus haben wir uns auf „wirklich“ wichtige Themen beschränkt – so zum Beispiel das Phänomen Katzen in Tierhandlungen sowie Futterzusätze und Fertigmischungen beim BARF und Versicherungen für die Katz‘. Ihr dürft also gespannt sein! 🙂

Für uns bzw. vor allem Raphaela geht jetzt die stressige Zeit des Layoutens los. Sobald das Heft fertig ist und zum Download bereitsteht, erhaltet ihr wie immer unseren Newsletter. Übrigens: In den letzten Monaten haben sich einige Leser gemeldet, die diesen aus unerklärlichen Gründen nicht in ihrem Postfach gefunden haben. Wir vermuten, dass bestimmte Mailprogramme die Pfotenhieb-Mails als Spam einordnen, schaut also zur Sicherheit noch einmal in Euren Spamordner!

…oder schaut am 15. Dezember gleich auf die Pfotenhieb-Homepage… 😉 Wir wünschen Euch bis dahin nicht zu stressige Weihnachtseinkäufe, etwas Schnee und vielleicht auch ein bisschen Gemütlichkeit!

Read Full Post »

Schleichwerbung scheint in der Pressearbeit immer üblicher zu werden. Was ist der Pressekodex noch wert?

Ich arbeite ja für einige kleinere und größere Firmen in der Pressearbeit, vor allem in Sachen „rund ums Tier“. Da verwirrt es mich doch, dass einige Medien Geld für die Einbindung von Pressemitteilungen oder eine „Startgebühr“ fürs Sponsoring eines Gewinnspiels nehmen…

So passiert es, dass Zeitschriften Pressemitteilungen 1:1 in ihr Magazin übernehmen – nennt sich dann „Presseanzeige“. Ohne irgendwie als Anzeige oder Werbung gekennzeichnet zu werden. Und das Ganze natürlich nur gegen Bezahlung… 😉 Ist das Sinn und Zweck einer Pressemitteilung? Eigentlich nicht – nach Ziffer 7 Richtlinie 7.2 des Pressekodex ist das Ganze sogar Schleichwerbung und hiermit strafbar:

Redaktionelle Veröffentlichungen, die auf Unternehmen, ihre Erzeugnisse, Leistungen oder Veranstaltungen hinweisen, dürfen nicht die Grenze zur Schleichwerbung überschreiten. Eine Überschreitung liegt insbesondere nahe, wenn die Veröffentlichung über ein begründetes öffentliches Interesse oder das Informationsinteresse der Leser hinausgeht.


Die Glaubwürdigkeit der Presse als Informationsquelle gebietet besondere Sorgfalt beim Umgang mit PR-Material sowie bei der Abfassung eigener redaktioneller Hinweise durch die Redaktionen.

Dies gilt auch für unredigierte Werbetexte, Werbefotos und Werbezeichnungen.

Im Internet findet man folgende Definition: „Anzeigen, die meist mitten im redaktionellen Teil einer Zeitung oder Zeitschrift stehen und sich in ihren Gestaltungsmerkmalen (Schrift, Aufmachung usw.) kaum vom redaktionellen Umfeld unterscheiden, werden als redaktionelle oder PR-Anzeigen bezeichnet. Sie sind ein sehr gutes Instrument zur Darstellung erklärungsbedürftiger Produkte, da sie einen hohen Glaubwürdigkeitsgrad besitzen. Darüber hinaus fördern sie das Image eines Unternehmens oder einer Institution und bergen den Vorteil, dass ihre Schaltung kostengünstiger ist als die einer Werbeanzeige. Sie sind in einer Zeitung oder Zeitschrift deutlich mit dem Wort „Anzeige“ zu kennzeichnen.“ (Quelle: http://www.bluemoon.de/index.php?id=815)

Auch hier wird aber darauf hingewiesen, dass „Presseanzeigen“ deutlich zu kennzeichnen sind. Sind sie aber de facto in den meisten Fällen nicht…

In einem anderen Fall erbat eine andere Zeitschrift ein Sponsoring eines Gewinnspiels. Die gesponserten Artikel sollten kurz vorgestellt werden – was aber wiederum Geld kosten sollte, da es sich ja um eine Art „Anzeige“ oder „Werbung“ handelte. Mhh? Ist Sponsoring nicht Sponsoring, reicht nicht das Stellen der Gewinne?

Irgendwie sind wir schon blöd. Wir veröffentlichen Presseanzeigen als Presseanzeigen – gekennzeichnet und ohne Bezahlung. Wir empfehlen unseren Lesern „Last-Minute-Geschenktipps“ für das Weihnachtsfest – auch das ohne Bezahlung. Weil Empfehlungen eben Empfehlungen sein sollten – und dafür stehen wir. Mit unserem Namen… 😉 Ach ja: Uns unsere Gewinnspiele sind gesponsert – aber ohne zusätzliche Bezahlung… 😉

So, ich mache mich jetzt auf den Weg zu einem Kunden, für den ich Pressearbeit mache – irgendwie kriegen wir das auch ohne Marketing hin… 😉

Read Full Post »

Ich muss zugeben, gerade etwas weihnachtlich überfordert zu sein… Gestern war ja schon Redaktionsschluss für das Pfotenhieb-Weihnachtsheft – und als wenn das nicht genug wäre, flattern gerade sehr viele Pressemitteilungen für tierische Weihnachtsgeschenke, spezielle Adventskalender und Überraschungen für Herrchen und Frauchen in mein Postfach.

BirgitH, pixelio.de

Quelle: BirgitH, pixelio.de

Na ja, eigentlich ist das ja kein Wunder: In gut zwei Wochen steht ja schon das erste Adventskalender-Kläppchen an. Aber besonders weihnachtlich motiviert bin ich irgendwie noch nicht… Vielleicht kommt das ja noch! Um dieses Jahr etwas mehr Zeit für die Geschenkevorbereitung zu haben, habe ich mich entschlossen, einmal keine Adventskalender für meine Lieben selber zu basteln. Was auch besser ist – wie ihr bestimmt schon gelesen habt, bin ich nicht besonders talentiert in Sachen Bastelei… 😉

Aber das muss ja auch nicht sein, schließlich gibt es ja jede Menge „fertige“ Advenskalender im Handel, je nach perönlichem Geschmack mit Gummibärchen (für meine figurbewusste Schwester 😉 ), Pralinen (für meine Mutter), Kinder-Schokolade (mhhh – für mich :)) oder mit einem bunten Mix aus allem.

Selbst für Katzen gibt es seit einigen Jahren fertige Adventskalender. Letztes Jahr hat er mich sehr gereizt (trotz anfänglichen Widerstands – den Bericht gibt es hier), so dass ich doch ein paar Euro für den Spaß, der mehr mir als meinen Katzen etwas bringt, ausgegeben habe. Da Fleckli und Sakura aber weder großen „Schleckermäuler“ sind noch die Schleckereien besonders gesund waren, gingen alle Leckerlis doch an andere Katzen im Bekanntenkreis. Diesmal werde ich mich hoffentlich zurückhalten können und den beiden lieber ein leckeres Steak klein schneiden… 😉 Über die aktuelle Version bin ich allerdings schon gestolpert – habe meinen beiden Damen aber lieber ein schönes Spielzeug bestellt. Einen wirklich gesunden Adventskalender für Tiere habe ich leider noch nicht entdeckt. Da hilft wohl nur selber basteln – oder erfinden… 😉

Apropos: Bastelt ihr Adventskalender für Eure Katzen oder findet ihr das Ganze übertrieben?

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »