Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Ernährung’ Category

Nachdem es nach dem großen Futterrückruf der Firma Nestlé, bei dem aufgrund von zu spätem Reagieren des Herstellers Tausende Katzen und Hunde starben, ruhig auf dem Futtermarkt geworden ist, gibt es nun wieder einen Futterrückruf des Wellness-Katzenfutters in den USA.

Die gute Nachricht: Es handelt sich angeblich nur um eine Minderdosierung mit Vitamin B1 – das Futter wird nicht in Deutschland vertrieben und ist nur in den USA und Kanada erhältlich.

Im Artikel „Kommt die nächste Futterrückrufs-Welle“ auf pfotenhieb.de gibt es alle weiteren Infos!

Read Full Post »

Der Markt an Nahrungsergänzungen wächst und wächst, fast jeder Katzenhalter schüttet seiner Katze ein oder zwei Pulverchen übers Futter, verabreicht Leckerchen mit Funktion und hofft so, Mangelerscheinungen zu vermeiden und der Gesundheit seiner Fellnase etwas Gutes zu tun.

Doch welche Nahrungsergänzungen sind wirklich notwendig? Weitere Informationen gibt es im aktuellen Artikel „Nahrungserzänzungen – was braucht meine Katze?“

Read Full Post »

Die Katze begleitet den Menschen seit mehreren tausend Jahren. Doch wie sah die Ernährung der ersten domestizierten Katzen aus?

Unsere Redakteurin Jessica Rohrbach hat sich auf der Suche nach Belegen für die Entwicklung der Katzenernährung im Laufe der Zeit gemacht – ihr Artikel „Von der Milchsemmel zum Festtags-Ragout: Katzenernährung im Laufe der Zeit“ ist ab sofort bei pfotenhieb.de online. Viel Spaß beim Lesen!

Read Full Post »

Der Herbst neigt sich dem Ende zu und auch, wenn man es noch gar nicht glaubt, ist es wahr: Es sind nur noch wenige Wochen bis Weihnachten. Wohl jeder von uns hat schon den ein oder anderen Spekulatius genascht oder schon die Weihnachtsdeko bereitgestellt…

Ab dem 1. Dezember geht es zudem Adventskalenderkläppchen um Adventskalenderkläppchen Richtung Weihnachten. Auch Haustiere sind mittlerweile zu vollwertigen Familienmitgliedern geworden, spezielle Adventskalender mit tierischen Leckereien und Spielzeugen haben darum nach und nach ihren Platz in der Vorweihnachtszeit, in Online-Shops und Tierbedarfsläden erobert. Allerdings nutzen diese bisher mehr dem Halter als dem Tier: Die handelsüblichen Adventskalender bestanden oft aus weniger gesunden Leckerchen fürs Tier.

Tierfreunde, denen die Ernährung ihres Tieres am Herzen liegt, können aber dieses Jahr vom eigenhändigen Basteln des Adventskalenders Abstand nehmen: Passend zur Adventszeit gibt es jetzt einen exklusiven Adventskalender mit gefriergetrockneten Katzenleckerchen bei zooplus. Der Inhalt: Cosma snackies, gefriergetrocknete Premium-Katzensnacks aus 100 Prozent Fleisch oder Fisch, laut Unternehmen garantiert natürlich, ohne Konservierungsstoffe, künstliche Zusatzstoffe und Zucker. Der Cosma Snackies Katzenadventskalender Snackies in den vier Geschmacksrichtungen Hühnchen, Ente, Rind und Thunfisch.

Wenn man jetzt noch die Einfuhrbestimmungen für tierische Erzeugnisse in die USA ändern würde wäre ich glücklich! 😀

Read Full Post »

Typisch Frau: Gerade in einem neuen Land angekommen geht es erst einmal shoppen… Fünf Tage nach der Ankunft in den USA waren wir heute bei „All The Best Pet Care„, einem Fachgeschäft mit ausgewählten, hochwertigen Tierfuttersorten. Und da es in Amerika auch für mich neue Katzenfuttersorten gibt, möchte ich dieses Einkaufserlebnis mit Euch teilen! 🙂

Aufgrund des Einfuhrverbotes von tierischen Fetten müssen Fleckli und Sakura seit der Ankunft im neuen Zuhause auf ihre geliebten Futtersorten verzichten. Statt dessen gab es schon in München eine Kostprobe amerikanischer Futtersorten. Vor Ort ist das Angebot aber noch größer! Wer da nicht stundenlang die Dosenetiketten studieren will, braucht professionelle Hilfe…

Zum Glück gibt es ganz in der Nähe unseres neuen Zuhauses ein Tierfachgeschäft, dass mit schon im Internet sehr sympatisch erschien. Kaum durch die Tür wurden wir hier heute mit der typisch amerikanischen Freundlichkeit gefragt, ob man uns helfen konnte – konnte man! Zwar vertreibt „All The Best Pet Care“ auch hochwertige Trockenfuttersorten, aber schon im zweiten Satz wies die nette Verkäuferin mich darauf hin, dass Nassfutter das bessere Futter für die Katze ist. Diesen grundlegenden Beratungsteil konnten wir abkürzen… 😉 Also ran ans Futterregal.

ZiwiPeak, Felidae und Evangers haben unsere Katzendamen schon vor einiger Zeit probiert, von Tiki hatte ich schon etwas gehört – doch weitere Sorten wie „EVO“ und „Weruva“ waren zumindest mir neu… Der Einkaufskorb füllte sich schnell und nun dürfen sich Fleckli und Sakura durch einen hochwertigen Teil des amerikanischen Futtermarktes schlemmen. Ich bin mal gespannt, welche Sorten ihnen am besten gefallen! 🙂 Natürlich gibt es die Ergebnisse des Futtertests dann hier – auch, wenn die favorisierten Futtersorten wahrscheinlich nur schwerlich in Deutschland erhältlich sein werden… 😦

Read Full Post »

Die Abstände zwischen den Blog-Posts werden immer länger… Aber keine Angst: Das ist nur ein temporärer Zustand!

Wie ihr sicherlich schon gelesen habt, geht es für einen Teil der Pfotenhieb-Redaktion bald in den „Wilden Westen“ – oder zumindest in den Nordwesten der USA… 😉 So ein Umzug will natürlich vorbereitet sein. Für Katzenhalter ist es natürlich mit der Wohnungssuche und den üblichen Formalitäten nicht getan… Unter welchen Bedingungen Fleckli und Sakura aus- bzw. einwandern dürfen ist schon lange klar, aber was bitteschön frisst Katze in den USA?

Da die beiden Mädels aufgrund der Einfuhrbeschränkung für tierische Fette mit kleinem Gepäck reisen müssen, bleiben nur wenige Möglichkeiten: Wir können die Mädels entweder a) auf vegetarische Kost umstellen oder b) jetzt schon an Futtersorten aus den USA gewöhnen. Im Sinne der Gesundheit unserer Fellnasen haben wir uns für Variante b) entschieden – immerhin können wir so schon frühzeitig herausfinden, ob sich die Bußgelder bei einem Schmuggelversuch von Katzenfutter lohnen… Das richtige Futter für Sakura als Allergikerin zu finden, ist nämlich nicht allzu leicht. Und dass Fleckli auch zu den „Spuckern“ gehört macht es doppelt kompliziert…

Zum Glück ist der Futtermarkt in den USA noch größer als der in Deutschland. Das hat aber nicht nur Vorteile: Neben wenigen hochwertigen Futtersorten gibt es hier auch viele mögliche Fehlgriffe, die zwar mit den schönen Schlüsselwörtern „Wellness“ und „Fit“ im Namen aufwarten, deren Zusammensetzung aber oft eher Kaninchen ansprechen sollte als Katzen.

Dennoch: Auf diesem großen Markt wird es schon etwas geben, was Fleckli und Sakura mundet… Darum wundert Euch nicht, wenn es bald einen Futtertest für den amerikanischen Katzenfuttermarkt gibt! 😀 Einen Überblick hochwertiger Katzenfuttersorten in den USA gibt es zum Beispiel bei Allthebestpetcare.com – die unterhalten sogar Filialen in Seattle! Und das schöne: Einige dieser Futtersorten erhält man sogar in Deutschland. Für Fleckli und Sakura geht jetzt also das große Probefressen los…

Read Full Post »

Zucker im Katzenfutter

Eine gute Nachricht für Miamor-Fans: Das Mittelklassefutter ist wieder ohne Caramel erhältlich. Der ein oder andere wird sich jetzt fragen, was Caramel im Katzenfutter zu suchen hat oder warum es so schlimm ist.

Zucker im Katzenfutter: Unnütz und gefährlich. Foto: S.Hainz, pixelio.de

Zucker im Katzenfutter: Unnütz und gefährlich. Foto: S.Hainz, pixelio.de

Hier helfen wir gerne nach! Nachdem viele Tierfutterproduzenten verkündeten, Zucker hätte keinen ernährungsphysiologischen Wert für die Katze, die zudem auch nichts Süßes schmecken können, waren viele Katzenfreunde verwirrt. Ist Zucker im Katzenfutter denn wirklich schlimm?

Wir stellen die Frage jetzt einmal anders herum: Wenn Zucker keinen Wert für den Organismus der Katze hat und noch nicht einmal das Geschmackserlebnis für unsere Fellnasen verbessert – was hat es dann im Katzenfutter zu suchen?

Zucker lässt das Futter durch die leichte Caramel-Farbe leckerer aussehen – und selbst, wenn wir Menschen kein Katzenfutter essen, beeinflussen Geruch und Geschmack unsere Kaufentscheidung. Soweit so gut, die Erklärung ist einfach – doch sie macht rechtfertigt den Zucker im Katzenfutter noch lange nicht! Egal, wie schmackhaft „gezuckertes“ Katzenfutter auf uns Menschen wirkt, in der Katzenernährung bleibt Zucker ein billiger Füllstoff ohne ernährungsphysiolischen Wert.

Katzen können zwar nicht wie wir an Karies erkranken, der umgangssprachliche Katzenkaries wird durch Läsionen am Zahnfleischrand erzeugt. Dennoch kann der Zuckerzusatz im Futter vom kätzischen Organismus nicht abgebaut werden, belastet die Bauchspeicheldrüse, führt zu Übergewicht und kann Diabetes hervorrufen.

Alles gute Argumente gegen den Einsatz von Zucker im Katzenfutter. Schade, dass manche Hersteller immer noch mehr Wert auf die Augen des Menschen legen als auf die Gesundheit der Katze…

Read Full Post »

Older Posts »