Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Ernährung’ Category

Die Abstände zwischen den Blog-Posts werden immer länger… Aber keine Angst: Das ist nur ein temporärer Zustand!

Wie ihr sicherlich schon gelesen habt, geht es für einen Teil der Pfotenhieb-Redaktion bald in den „Wilden Westen“ – oder zumindest in den Nordwesten der USA… 😉 So ein Umzug will natürlich vorbereitet sein. Für Katzenhalter ist es natürlich mit der Wohnungssuche und den üblichen Formalitäten nicht getan… Unter welchen Bedingungen Fleckli und Sakura aus- bzw. einwandern dürfen ist schon lange klar, aber was bitteschön frisst Katze in den USA?

Da die beiden Mädels aufgrund der Einfuhrbeschränkung für tierische Fette mit kleinem Gepäck reisen müssen, bleiben nur wenige Möglichkeiten: Wir können die Mädels entweder a) auf vegetarische Kost umstellen oder b) jetzt schon an Futtersorten aus den USA gewöhnen. Im Sinne der Gesundheit unserer Fellnasen haben wir uns für Variante b) entschieden – immerhin können wir so schon frühzeitig herausfinden, ob sich die Bußgelder bei einem Schmuggelversuch von Katzenfutter lohnen… Das richtige Futter für Sakura als Allergikerin zu finden, ist nämlich nicht allzu leicht. Und dass Fleckli auch zu den „Spuckern“ gehört macht es doppelt kompliziert…

Zum Glück ist der Futtermarkt in den USA noch größer als der in Deutschland. Das hat aber nicht nur Vorteile: Neben wenigen hochwertigen Futtersorten gibt es hier auch viele mögliche Fehlgriffe, die zwar mit den schönen Schlüsselwörtern „Wellness“ und „Fit“ im Namen aufwarten, deren Zusammensetzung aber oft eher Kaninchen ansprechen sollte als Katzen.

Dennoch: Auf diesem großen Markt wird es schon etwas geben, was Fleckli und Sakura mundet… Darum wundert Euch nicht, wenn es bald einen Futtertest für den amerikanischen Katzenfuttermarkt gibt! 😀 Einen Überblick hochwertiger Katzenfuttersorten in den USA gibt es zum Beispiel bei Allthebestpetcare.com – die unterhalten sogar Filialen in Seattle! Und das schöne: Einige dieser Futtersorten erhält man sogar in Deutschland. Für Fleckli und Sakura geht jetzt also das große Probefressen los…

Read Full Post »

Zucker im Katzenfutter

Eine gute Nachricht für Miamor-Fans: Das Mittelklassefutter ist wieder ohne Caramel erhältlich. Der ein oder andere wird sich jetzt fragen, was Caramel im Katzenfutter zu suchen hat oder warum es so schlimm ist.

Zucker im Katzenfutter: Unnütz und gefährlich. Foto: S.Hainz, pixelio.de

Zucker im Katzenfutter: Unnütz und gefährlich. Foto: S.Hainz, pixelio.de

Hier helfen wir gerne nach! Nachdem viele Tierfutterproduzenten verkündeten, Zucker hätte keinen ernährungsphysiologischen Wert für die Katze, die zudem auch nichts Süßes schmecken können, waren viele Katzenfreunde verwirrt. Ist Zucker im Katzenfutter denn wirklich schlimm?

Wir stellen die Frage jetzt einmal anders herum: Wenn Zucker keinen Wert für den Organismus der Katze hat und noch nicht einmal das Geschmackserlebnis für unsere Fellnasen verbessert – was hat es dann im Katzenfutter zu suchen?

Zucker lässt das Futter durch die leichte Caramel-Farbe leckerer aussehen – und selbst, wenn wir Menschen kein Katzenfutter essen, beeinflussen Geruch und Geschmack unsere Kaufentscheidung. Soweit so gut, die Erklärung ist einfach – doch sie macht rechtfertigt den Zucker im Katzenfutter noch lange nicht! Egal, wie schmackhaft „gezuckertes“ Katzenfutter auf uns Menschen wirkt, in der Katzenernährung bleibt Zucker ein billiger Füllstoff ohne ernährungsphysiolischen Wert.

Katzen können zwar nicht wie wir an Karies erkranken, der umgangssprachliche Katzenkaries wird durch Läsionen am Zahnfleischrand erzeugt. Dennoch kann der Zuckerzusatz im Futter vom kätzischen Organismus nicht abgebaut werden, belastet die Bauchspeicheldrüse, führt zu Übergewicht und kann Diabetes hervorrufen.

Alles gute Argumente gegen den Einsatz von Zucker im Katzenfutter. Schade, dass manche Hersteller immer noch mehr Wert auf die Augen des Menschen legen als auf die Gesundheit der Katze…

Read Full Post »

Nach vielen (für Euren Geschmack wahrscheinlich zu vielen? :D) Artikeln über E-Books und die Zukunft der digitalen Medien gibt es endlich wieder einen kritischen Artikel zum Thema Katzenfutter! 🙂

Miamor Ragout Royale. Quelle: www.zooplus.de

Miamor Ragout Royale. Quelle: http://www.zooplus.de

Vielleicht erinnert ihr Euch an die Rezepturänderung bei Miamor Ragout Royale: Der Herstellern Finnern hatte Anfang 2009 das Katzenfutter nicht nur mit neuen Varianten ergänzt, sondern auch um den Zusatzstoff „Caramel“ in der Rezeptur.

Die neue Zusammensetzung laut Packungsaufschrift: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (mind. 10 % der genannten Sorte, bei Fisch 5%), Fisch und Fischnebenerzeugnisse, Mineralstoffe, Caramel. Die alte Zusammensetzung las sich sehr viel besser: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (bei Fischvarianten zusätzlich Fisch und Fischnebenerzeugnisse), Mineralstoffe. Statt ehemals „60 Prozent Geflügel“ waren es plötzlich nur noch 40 Prozent.

Nun scheint Finnern zurück zu alten Werten gefunden zu haben: Nach mehrfachen Protesten von Katzenfreunden, deren Katzen die neue Rezeptur teilweise verweigerten und die den Sinn des neuen Zusatzstoffes nicht einsahen, ist Miamor nun laut der Produktbeschreibung im Online-Shop zooplus wieder in der alten Zusammensetzung zu erhalten: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (mind. 10 % der genannten Sorte, bei Fisch 5%), Fisch und Fischnebenerzeugnisse, Mineralstoffe. Geblieben ist die neue Sorte mit Kaninchen, die die alte Sorte „Forelle“ ersetzte. Bei den Produktabbildungen auf der Finnern-Homepage ist nun wieder die Aufschrift „mit 60% Geflügel“ zu lesen – allerdings brachten sie Anfang 2009 auch das Datenblatt nicht auf den neusten Stand. In natura gesehen habe ich die neuen Sorten aber noch nicht.

Read Full Post »

Die „artgerechte Rohfütterung“, das BARF, wird auch bei Katzenhaltern immer populärer. Doch im Sinne der Katze sollten Interessierte sich genau informieren, bevor Sie zum großen Rohfleisch- und Suppelemente-Kauf aufbrechen!

Gerade habe ich einen sehr guten Blogeintrag im BARF-Blog von Barf Gut über das natürliche Ernährungs-Spektrum der Katze gelesen. BARF orientiert sich am natürlichen Beutetier der Katze – die Lektüre ist also ein Muss für BARF-Interessierte! Weitere Infos zum Grundgerüst des Katzen-BARF gibt es im BARF-Blog.

Direktlink: Grundgerüst Katzen-Barf

Read Full Post »

Nach dem Rückruf von Orijen in Australien hat Mars Petcare nun auch eine Charge Nutro, Natural Choice und Complete Care Katzenfutter in zehn Ländern vom Markt genommen. Nach Deutschland geliefertes Futter ist nicht betroffen.

9669_nutro_cc_adult_h_1Die gute Nachricht zuerst: Der freiwillige Rückruf betrifft nur USA, Kanada, Mexiko, Japan, Korea, Thailand, Malaysia, Singapur, Indonesien, Neuseeland und Israel. Katzenfreunde aus Deutschland können also aufatmen.

Aufgrund eines Produktionsfehlers bei einem Mineralstoff-Lieferanten weist das Katzen-Trockenfutter mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum zwischen dem 12. Mai 2010 und dem 22. August 2010 eine fehlerhafte Nährstoffzusammensetzung auf: Das falsch supplementierte Katzenfutter wurde mit einem zu hohen Zinkgehalt und zu wenig Kalium versetzt. Bisher konnten laut Mars aber keine gesundheitlichen Vorfälle bei Katzen festgestellt werden, das Problem wäre nur zufällig bei einer Prüfung durch den Lieferanten entdeckt worden.

Betroffen ist nur Katzen-Trockenfutter, der Produktionsfehler betrifft weder Nutro Hundefutter noch Katzen- und Hunde-Nassnahrung oder Leckerlis für Katzen und Hunde.

Eine vollständige Liste der zurückgerufenen Produkte finden Tierhalter hier.

Der Hersteller empfielt Katzenhaltern aus den betroffenen Ländern, ihr Tier nach Fütterung der betroffenen Produkte genau zu beobachten und bei vermindertem Appetit, Gewichtsverlust, Erbrechen oder Durchfall den Tierarzt aufzusuchen.

Quellen (englisch-sprachig): http://www.gleebirmingham.com/page.cfm/action=Archive/ArchiveID=15/EntryID=1203
Stellungnahme von Mars

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »