Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Nicht kategorisiert’ Category

Endlich ist es soweit: Das neue Pfotenhieb-Heft ist da und sorgt wieder für viele Fragen.

Leider konnten wir den Vorgang nach der Zahlung per PayPal noch nicht automatisieren – aktuell müssen wir also alle Besteller händisch in unser System einpflegen und für das Heft freischalten. Da wir leider keinen Kundenservice haben, der rund um die Uhr verfügbar ist (wobei das auch auf meinem Wunschzettel steht, sobald wir mal eine „vollwertige“ Redaktion finanzieren und unsere Mitarbeiter für ihre Arbeit entlohnen können! 😉 ) kann das zwischen wenigen Sekunden und wenigen Stunden dauern.

Genau wie bei der Heftfreischaltung ist auch bei der Erstellung der Rechnungen Handarbeit gefragt. Leser, die über PayPal gezahlt haben, müssen darum aus organisatorischen Gründen noch einige Tage auf ihre Rechnung warten (für ihr persönliches Heft werden sie natürlich schon innerhalb weniger Minuten/Stunden freigeschaltet!) – Besteller per Vorkasse erhalten ihr Rechnung im Rahmen unserer Möglichkeiten innerhalb weniger Stunden. Dass das kein Dauerzustand ist, wissen wir – aber wir arbeiten daran. Bis dahin bitten wir um etwas Geduld!

Ein Tipp für alle Ungeduldigen: Am schnellsten geht es über PayPal. Die Registration dort ist kostenlos und ermöglicht einem auch eine schnelle und unkomplizierte Zahlung bei anderen Anbietern. Die Gebühren beim Kauf des Pfotenhieb-Heftes werden natürlich von uns getragen!

Read Full Post »

Ein langes Leben, gesunde Haut, glänzendes Fell – immer mehr Futtermittelhersteller werben mit pflanzlichen Inhaltsstoffen, die der Katze von heute zu Gesundheit und Wohlbefinden verhelfen sollen. Doch was ist dran an Aloe Vera und Co.? Braucht die moderne Katze grünen Tee, um gesund zu bleiben oder sollen solche Inhaltsstoffe nur gesundheitsbewusste Dosenöffner zum Kauf verführen?

Einige wohlklingende Futterzusätze können sogar schädlich für die Katze sein – zu diesem Schluss kommt Pfotenhieb-Redakteurin Jessica Rohrbach im Interview mit Tierheilpraktikerin Yvonne Heiler. Kräuter und Co. können aber auch durchaus heilend wirken…

Doch was darf ins Katzenfutter und was nicht? Im neuen Pfotehieb-Portal findet ihr den ganzen Artikel:
Aloe Vera und grüner Tee – brauchen Katzen das wirklich?

Viel Spaß beim Lesen! 🙂

Read Full Post »

Ihr findet auf unserer neuen Homepage (mit der „alten“ URL: http://www.pfotenhieb.de) übrigens immer wieder neue Artikel rund um die Katze.

Nach „Wieviel Impfen muss sein?“ und „Microchip: Segen oder Fluch?“ aus alten Pfotenhieb-Heften gibt es nun auch völlig neuen Content – und das tagtäglich!

Aktuell geht es um das Thema Freigang. Passend zur Sommerzeit haben wir so einen Test für Euch entwickelt, ob sich Eure Katze zum Freigänger eignet oder doch die sichere Wohnung bevorzugt. Den Test findet ihr hier: Streuner oder Stubentiger? Übrigens: Im Reiter „Vorhergehende Einträge“ findet ihr alle neuen Artikel auf einen Blick.

Wir wünschen Euch viel Spaß auf der neuen Pfotenhieb-Seite!

Read Full Post »

Pfotenhieb ist schon lange nicht mehr das „neue“ Katzenmagazin – schließlich erscheint das Heft schon seit August 2007 regelmäßig. Logisch, dass es über anderthalb Jahre auch Veränderungen in der Pfotenhieb-Redaktion gibt…

Leider musste nun auch Raphaela Frese, die seit dem ersten Heft das Layout übernommen und Pfotenhieb so maßgeblich mitgestaltet hat, aus Zeitgründen aus der Redaktion aussteigen. Ohne Raphaela wäre Pfotenhieb schon nach dem ersten, mit Word gestalteten Heft (jajaja, das war meine Idee… 😉 ) untergegangen… Raphaela hat sieben der neun Pfotenhieb-Magazine allein gelayoutet, Grafiken erstellt und die zwei nicht von ihr erstellten Hefte korrigiert und ins rechte Licht gerückt.

Raphaela, vielen Dank für Deine Unterstützung in den vergangenen anderthalb Jahren! Wir würden uns sehr freuen, wenn Du vielleicht in ein paar Monaten wieder Lust und Zeit hast, in der Redaktion mitzuwirken und wünschen Dir viel Erfolg für die Zukunft und etwas Freizeit – nicht für Pfotenhieb, sondern wirklich für Dich… 🙂

Mit Pfotenhieb geht es aber trotzdem weiter, Raphaelas Platz wird nun von Matthia übernommen, die uns als Layouterin unterstützt. Matthia hat nun die schwierige Aufgabe, sich in eine seit anderthalb Jahren bestehende Redaktion einzufinden und ist gleich für das komplette Layout des bald erscheinenden neuen Heftes zuständig… Wir sind aber sehr froh, dass Matthia uns unterstützt und freuen uns auf die Zusammenarbeit! 🙂

Matthia werden wir Euch bald auf der Homepage und im Blog vorstellen.

Read Full Post »

Manche Leser sind überrascht, wenn sie zufällig ein Foto ihrer Katze in unserem Magazin finden. Doch die Bildrechte liegen nicht immer beim Katzenhalter, sondern meistens beim Fotografen…

Wir versuchen, Pfotenhieb nicht nur durch professionelle Texte, sondern auch durch ebensolche Fotos von anderen Magazinen abzuheben. Darum erhalten wir viele Bilder von renommierten Fotografen oder kaufen die Rechte von Bildagenturen – all diese Bilder zu sämtlichen Themen selber zu fotografieren wäre gar nicht möglich… Natürlich veröffentlichen wir kein Foto, ohne vorher die Veröffentlichungsrechte zu klären! Dennoch schreiben uns manchmal Katzenhalter an, die durch Zufall ein Foto ihrer Katze bei uns im Heft finden. Nicht immer sind diese Katzenhalter mit dem Artikel, in dem ihr Tier abgebildet ist, zufrieden – und viele sind entsetzt, dass sie nicht informiert wurden oder ihnen der Artikel vor Veröffentlichung zur Durchsicht und Abnahme zugesendet wurde.

Dennoch ist alles halb so schlimm… 😉 Natürlich klären wir die Rechte jedes Fotos vor der Veröffentlichung und nennen auch Fotografen, Bildagentur oder Urheber im Heft (oder im Blog). Warum wir nicht den Katzenhalter oder -Besitzer nennen? Nun, das ist recht einfach: Das Copyright solcher Bilder liegt in der Regel beim Fotografen oder der Bildagentur und nicht beim Katzenbesitzer. Entsprechend klären wir auch die Veröffentlichungsrechte mit dem Urheber –  nicht immer möglich ist es möglich, den Besitzer der abgebildeten Tiere ausfindig zu machen und zu informieren.

Wie gesagt: Wir nennen den Urheber jedes Bildes im Magazin. Wer uns also Fotos seiner Katzen zur Veröffentlichung gesendet hat, sollte nun keine Panik kriegen. Drucken wir diese ab, wird er natürlich namentlich als Fotograf genannt.

Katzenhalter, die ihre Tiere von einem professionellen Fotografen ablichten lassen und diesem die Bildrechte überlassen, sollten aber damit rechnen, ihre Tiere ab und an in diversen Veröffentlichungen wiederzufinden… 😉 Natürlich ist es auch nicht möglich, hier nachträglich ein Honorar von uns (oder jedem anderen Magazin) zu fordern. Schließlich wurden die Veröffentlichungsrechte ja vom Urheber, also dem Fotografen, erkauft. Hier gibt es auch keinen Anspruch auf Nennung des Katzenhalters unter dem Bild.

Wer das nicht will, sollte schon beim Shooting die Bildrechte klären und sich schriftlich bestätigen lassen, dass der Fotograf keinerlei Rechte am Bild hat.

…alle anderen dürfen sich freuen, wenn ihre Katze ein kleines bisschen Berühmtheit erlangt! 🙂

Foto: pixelio.de, Michael Lemke

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »