Feeds:
Beiträge
Kommentare

Liebe Katzenfreunde,

bei Pfotenhieb wird sich (mal wieder 😉 ) etwas ändern, darum wird dieser Blog Anfang April geschlossen und die Inhalte ganz auf unsere Homepage http://www.pfotenhieb.de umziehen. Natürlich gibt es auch einige weitere Neuerungen – aber dazu wird noch nichts verraten. Ihr müsst Euch also noch etwas gedulden… 😉

Genau eine Woche ist es her, seit ein Erdbeben mit nachfolgendem Tsunami Japan verwüstete. Tausende sind Tot, Millionen obdachlos, die Lage im Atomkraftwerk Fukushima ist immer noch ungewiss. Neben all dem Elend hat das Unglück auch eine tierische Seite. Japanische Tierschutzorganisationen bemühen sich nun um die Rettung verlassener Tiere, die sich im Katastrophengebiet durchschlagen müssen.

Tierschutzorganisationen wie HEART-Tokushima, Animal Garden Niigata und das Japan Cat Network, die sich unter dem Namen „Japan Earthquake Animal Rescue and Support“ zusammengeschlossen haben, koordinieren Rettungsaktionen, stellen Futter und Unterschlupf bereit und pflegen verletzte Tiere. Nachdem in vielen Tierschutzorganisationen im Ausland Tiere nach einer bestimmten Zeit im Heim eingeschläfert werden, werden bei diesen Organisationen keine Tötungen vorgenommen. Kleinere Organisationen wie das Animal Refuge Kansai bereiten sich auf die Aufnahme einer großen Tierzahl vor.

Tierfreunde, die helfen möchten, können oft ganz einfach online spenden. Eine kleine Anmerkung unsererseits: Bei dem allgegenwärtigen Leid wächst die Spendenbereitschaft auch in Deutschland – das ist gut so! Dennoch sollten gerade Spenden ins Ausland gut überdacht und die Ziele der Organisation genau geprüft werden.

Pfotenhieb hofft, dass sich die Lage in Japan bald entschärfen wird und menschliche und tierische Bewohner ihre Familien finden, in die noch vorhandenen Behausungen zurückkehren oder einen guten Neuanfang starten können!

Kann eine Kastrationspflicht die Zahl von Streunerkatzen eindämmen oder nicht?

Der MDR führt aktuell eine Umfrage zum Thema durch. Gleich mitmachen!

Mehr Informationen zum Thema (Früh-)Kastration:

Kastrationspflicht und Katzensteuer

Kastration – kleiner Eingriff, große Wirkung

Frühkastration – eine emotionale Entscheidung?

Nachdem es nach dem großen Futterrückruf der Firma Nestlé, bei dem aufgrund von zu spätem Reagieren des Herstellers Tausende Katzen und Hunde starben, ruhig auf dem Futtermarkt geworden ist, gibt es nun wieder einen Futterrückruf des Wellness-Katzenfutters in den USA.

Die gute Nachricht: Es handelt sich angeblich nur um eine Minderdosierung mit Vitamin B1 – das Futter wird nicht in Deutschland vertrieben und ist nur in den USA und Kanada erhältlich.

Im Artikel „Kommt die nächste Futterrückrufs-Welle“ auf pfotenhieb.de gibt es alle weiteren Infos!

Katzen lieben Wärme. Ob die ersten Sonnenstrahlen im Frühling, die durch das Fenster fallen, oder die warme Heizung im Winter – die Fellnasen wissen ganz genau, wie sie den wärmsten Fleck in ihrem Lebensbereich finden.

Sonnenstrahlen und künstliche Wärmequelle - was will man als Katze mehr? Foto: Lena Landwerth

Sonnenstrahlen und künstliche Wärmequelle - was will man als Katze mehr? Foto: Lena Landwerth

Es gibt eine Sache, die Fleckli und Sakura für den fehlenden Auslauf in ihrer neuen Heimat entschuldigt: Der Kamin. Dank amerika-typischer schlechter Isolierung können Sie die Wärme der einzigen Wärmequelle im Haus mindestens 18 Stunden am Tag genießen und tuen dieses auch ausgiebig. Zeit zum Spielen gibt es erst, sobald ich den Gashahn zugedreht habe – nach empörten Blicken der beiden Stubentiger versteht sich.

Aber um ehrlich zu sein: Ich kann die beiden nur zu gut verstehen. Und deswegen müssen sie an ganz kalten Tagen Platz für mein Notebook und mich machen – und das kalte Büro bleibt leer. 😉