Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Katzen suchen ein Zuhause’

ella – vermittelt –

Gerade hat Jessica zwei süße Katzendamen aus dem Tierschutzverein Gifhorn in den Notfelle-Blog gesetzt. Diese beiden Süßen möchten wir Euch nicht vorenthalten:

„Ella wurde damals auf der Staße nach einem Unfall gefunden, wir fuhren sie sofort in die Tiho nach Hannover. Nach einem langen Aufenthalt wurde Epilepsie diagnostiziert. Seit 2005 bekommt sie nun 2x tgl. eine Tablette womit wir die Anfälle gut eindämmen konnten. D.h. sie hat so gut wie gar keine mehr.

Ella, ca. 5 Jahre, ist eine „Quasseltrippe“. Das ist ihre Art sich auszudrücken. Denn mit Streicheln hat sie es nicht ganz so wie andere Katzen. Durch die Epilepsie ist sie empfindlich. Stress und starken Lärm verkraftet sie nicht so gut.

Am schönsten wäre ein ruhiges zuhause mit evtl. Garten und ein netter Kater 🙂. Denn bei uns lebt sie schon das dritte Jahr draußen, in einem Freigehege mit 3 anderen Katzen, wo sie sich einigermaßen wohl fühlt. Ein warmes Sofa wäre ihr aber sicher lieber.

Unser Irmchen: Süß und einzigartig!irmchen

Was sie mal erlebt hat, würde ich echt gerne wissen. Irmchen ist auch eine „Findelkind“. Sie kam total veränstigt, fauchend und ohne Zähne zu uns. Doch Streicheln mag sie auch irgendwie. Die Zähne könnten ihr aus gesundheitlichen Gründen gezogen worden sein. Daher kann man ihr Alter schwer schätzen. Ca. 5-8 ?!

Nun sitzt sie seit einem dreiviertel Jahr bei uns. Mittlerweile faucht sie nur noch andere Katzen an, die ihr Essen klauen wollen. Sie schmust für ihr Leben gerne. Nur bei hektische Bewegungen und sehr lauten Geräuschen sucht sie noch das Weite. Ein zuhause mit Freigang und nicht zu kleinen Kindern sowie zu stürmischen Hunden wäre genau das richtige. Also mit etwas Geduld hat man ein ganz tolles Tier.

Wir sind zu erreichen:

telefonisch: 05374 4434

E-Mail: a.krummradt@tierschutzgifhorn.de

Web: www.tierschutzgifhorn.de

Unseren Notfelle-Blog findet ihr übrigens unter http://pfotenhiebnotfelle.wordpress.com/!

Advertisements

Read Full Post »

Vielleicht haben sich einige von Euch gewundert, dass im aktuellen Pfotenhieb-Heft, das am 15. Oktober 2008 erschienen ist, keine Notfelle mehr auftauchen.

Das hat einen Grund: Um das Ganze interaktiver und aktueller zu gestalten, haben wir nun unter http://pfotenhiebnotfelle.wordpress.com einen eigenen „Notfelle-Blog“ eingerichtet. Hier erhalten unsere Leser und andere Interessenten die Möglichkeit, gezielt nach Samtpfoten zu suchen, die als besonders schwer vermittelbar gelten. Das können alte, chronisch kranke oder behinderte Katzen sein, aber auch einfach nur scheue Miezen oder andere Notfelle, die aus verschiedenen Gründen dringend ein neues Zuhause suchen.

Den Notfelle-Blog betreut unsere Redakteurin Jessica Rohrbach, die unter notfelle@pfotenhieb.de auch für sämtliche Fragen zum Blog zur Verfügung steht. Sie nimmt auch täglich neue Katzen mit in den Blog auf.

Vielleicht versucht ihr ja gerade, eine solche Notfallkatze zu vermitteln? Dann schreibt eine E-Mail an notfelle@pfotenhieb.de, möglichst mit genauer Beschreibung der Katze und des gesuchten Zuhauses, Kontaktadresse (E-Mail oder Telefonnummer reichen aus) und Foto.
Natürlich ist dieser Service vollkommen kostenlos. Wir hoffen sehr, durch unseren Notfelle-Blog dem ein oder anderen Tier ein neues Zuhause verschaffen zu können.

Read Full Post »

Gerade erreichte uns einen Hilferuf von der Katzenhilfe Westerwald…Rund 40 Katzen benötigen dringend Hilfe!

„Am Samstag abend kam ein Hilferuf aus einem kleinen Ort bei Betzdorf, ein kleines unschuldiges Katzenkind wurde klapperdürr, mit starken Lungengeräuschen und vereiterten Augen und Nase aufgefunden. Für dieses Katzenkind kam jede Hilfe zu spät. Die besorgten Finder gaben dem kleinen Lebewesen in Not noch eine letzte Mahlzeit, bevor es von dieser Welt ging.

Aufgeregt wurde uns weiter berichtet, dass in dem Ort schon Tiere vergiftet wurden oder Anwohner Dornen auslegen, um unseren Mitgeschöpfen zu schaden. Wir möchten nicht wegschauen, dass haben schon zuviele vor uns getan! Wir möchten gerne helfen, unsere Aufnahmekapazitäten, Finanzen sind erschöpft.

Rund 40 Katzen haben sich dort angesiedelt und warten auf verantwortliche Menschen, die ihnen helfen ein artgerechtes Katzenleben zu kennenzulernen. Die Tiere müssen dringend kastriert, gekennzeichnet und von äußeren und inneren Parasiten befreit werden. Optimal wäre, wenn auch einzelne Kleingruppen eine neue verantwortliche Heimat fänden.

Zur Eingewöhnung/Umsiedlung in eine neue Heimat benötigen die Tiere eine ausbruchsichere Räumlichkeit, wo sie für rund 4 Wochen eingesperrt versorgt würden. Anschließend würden sie sich sicherlich gegen täglich frisches Futter und Wasser und regelmäßige Wurmkur, als gute Mäusefänger erkenntlich zeigen. Nur gut versorgte Mäusefänger sind gute Mäusefänger! Geschlechtsreife, kranke und teils ausgehungerte Katzen haben weder Ausdauer noch Muse, stundenlang vor einem Mauseloch zu verharren!

Die Tiere kennen allesamt nur Außenfütterung, Leben auf der Straße und in Stallungen und Scheunen. Was sie bisher weniger kennenlernten waren Menschen, die Verantwortung gegenüber ihrem Mitgeschöpf zeigen. Katzen sind Heimtiere, die auf menschliche Hilfe angewiesen sind, wer steht den Tieren bei?

Wer kann helfen?

•    Welcher Tierschutzverein hilft bei einer Kastrationsaktion?
•    Wer stellt Lebensfallen zur Verfügung?
•    Welches Tierheim / Tierauffangstation / private Pflegestelle kann welche von den zahmeren Tieren aufnehmen?
•    Wer kann Tiere vorübergehend vor und nach der Operation aufnehmen?
•    Wer schenkt den älteren Tieren eine warme Zuflucht?
•    Wer kann bei der Fallenkontrolle und Verbringung behilflich sein?
•    Wer kennt Reiterhöfe/Bauernhöfe, die verantwortliche Katzenhaltung zeigen und noch Mäusefänger suchen?
•    Wer hat in seiner Scheune noch Platz für 2-3 ungeliebte Seelchen?
•    Wer hilft mit Kastrationsgutscheinen oder Kastrationspatenschaften?
•    Wer hilft mit Wurmkur (Spritzen)?
•    Wer hilft mit Flohmittel (Frontline zum Sprühen)?
•    Wer hilft mit sterilem, selbstauflösendem Nahtmaterial?
•    Wer hilft mit ein paar Euros, die uns helfen, einen Teil der Kastrationen/Behandlungen zu finanzieren?
•    Wer hat weitere Lösungsansätze, um den Tieren artgerecht beizustehen?
•    Hilft die Ordnungsbehörde?
•    Hilft das Veterinäramt?

Spendenkonto/Patenschaftskonto:

Katzenhilfe-Westerwald e.V., Konto: 1 228 706
BLZ: 573 918 00, Westerwaldbank e.G.,

Verwendungszweck / Überweisung:  GEM02.1414 Spende, Katzen in Not, Raum Betzdorf
Verwendungszweck / Dauerauftrag:  GEM02.1414 Patenschaft für Straßenkatzen“
…dennoch empfehlen wir von Pfotenhieb wie immer nicht die direkte Spendenüberweisung, sondern eine Kontaktaufnahme mit dem Tierschutzverein: http://www.katzenhilfe-westerwald.de

Read Full Post »

In jedem Pfotenhieb-Heft stellen wir einige Katzen aus Tierheimen vor, die ganz dringend Eure Hilfe und ein schönes, kuscheliges und behagliches neues Zuhause suchen. Oft sitzen diese Katzen schon seit einigen Jahren im Heim und sind durch ihr Alter oder bestimmte Krankheiten schwer vermittelbar. Das macht sie zu “Notfellen”.

Damit Katze und Mensch auch ganz sicher zusammenfinden können und die Vorstellung der Katzen noch einfacher wird, haben wir nun zusätzlich zu den vorgestellten “Notfellen” im Heft das interaktive Pfotenhieb-Notfelle-Blog eingerichtet. Hier stellen wir auch Katzen vor, die nicht im Heft veröffentlicht werden – und das nach PLZ geordnet. Eine Katze aus München hat nämlich eine sehr geringe Chance, deutschlandweit vermittelt zu werden… Zusätzlich könnt ihr nach so genannten “Tags” (weiblich, ältere Katze etc.) suchen.

Wir werden jetzt nach und nach einige “Notfelle” im neuen Notfelle-Blog vorstellen. Schaut einfach regelmäßig herein! Natürlich gibt es jetzt noch nicht so viele Blog-Katzen – und das hat einen Grund: Wir brauchen Eure Hilfe! Auch ihr könnt Notfelle aus Tierheimen oder Pflegestationen vorschlagen. “Notfelle” sind Katzen, die schon länger ein Zuhause suchen. Sie sind oft älter, krank oder besonders scheu, was eine Vermittlung relativ schwierig macht. Ihr kennt eine solche Katze, die zudem auch ein Zuhause sucht? Dann schnell eine E-Mail an notfelle@pfotenhieb.de, möglichst mit genauer Beschreibung der Katze, Kontaktadresse (E-Mail oder Telefonnummer reichen aus, bitte auch eine genaue PLZ zwecks Einordnung) und Foto.

Eine kleine Bitte an dieser Stelle: Bitte missbraucht den Notfelle-Blog nicht, sondern sendet uns nur ernstgemeinte Angebote. Wir behalten uns vor, diese zu prüfen und Katzen gegebenenfalls abzulehnen.

Falls ihr Fragen habt, steht Euch Jessica Rohrbach unter jrohrbach@pfotenhieb.de zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Eure Nachrichten! 🙂

Read Full Post »