Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Katzenfutter’

Nach vielen (für Euren Geschmack wahrscheinlich zu vielen? :D) Artikeln über E-Books und die Zukunft der digitalen Medien gibt es endlich wieder einen kritischen Artikel zum Thema Katzenfutter! 🙂

Miamor Ragout Royale. Quelle: www.zooplus.de

Miamor Ragout Royale. Quelle: http://www.zooplus.de

Vielleicht erinnert ihr Euch an die Rezepturänderung bei Miamor Ragout Royale: Der Herstellern Finnern hatte Anfang 2009 das Katzenfutter nicht nur mit neuen Varianten ergänzt, sondern auch um den Zusatzstoff „Caramel“ in der Rezeptur.

Die neue Zusammensetzung laut Packungsaufschrift: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (mind. 10 % der genannten Sorte, bei Fisch 5%), Fisch und Fischnebenerzeugnisse, Mineralstoffe, Caramel. Die alte Zusammensetzung las sich sehr viel besser: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (bei Fischvarianten zusätzlich Fisch und Fischnebenerzeugnisse), Mineralstoffe. Statt ehemals „60 Prozent Geflügel“ waren es plötzlich nur noch 40 Prozent.

Nun scheint Finnern zurück zu alten Werten gefunden zu haben: Nach mehrfachen Protesten von Katzenfreunden, deren Katzen die neue Rezeptur teilweise verweigerten und die den Sinn des neuen Zusatzstoffes nicht einsahen, ist Miamor nun laut der Produktbeschreibung im Online-Shop zooplus wieder in der alten Zusammensetzung zu erhalten: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (mind. 10 % der genannten Sorte, bei Fisch 5%), Fisch und Fischnebenerzeugnisse, Mineralstoffe. Geblieben ist die neue Sorte mit Kaninchen, die die alte Sorte „Forelle“ ersetzte. Bei den Produktabbildungen auf der Finnern-Homepage ist nun wieder die Aufschrift „mit 60% Geflügel“ zu lesen – allerdings brachten sie Anfang 2009 auch das Datenblatt nicht auf den neusten Stand. In natura gesehen habe ich die neuen Sorten aber noch nicht.

Read Full Post »

Interessant, was sich die Industrie alles einfallen lässt, um die bombastischen Preise ihrer neusten Produkte zu rechtfertigen. So gesehen bei einem bekannten Futterhersteller, der mit dem Slogan „Weil die beste Nahrung nichts nutzt, wenn die Katze sie nicht frisst“ für sein neues Nassfutter wirbt . Wer hat sich das bitteschön ausgedacht???

Dieser Slogen löst bei mir folgende Assozationen aus:

  • Es kommt nicht darauf an, dass das Futter hochwertig ist – sondern darauf, dass die Katze es frisst. Warum machen wir uns eigentlich die Mühe, aufs Etikett zu schauen? Die Katze erzieht den Menschen!
  • „Echt? Cool, dann dürfen meine Kinder auch dreimal am Tag zu McDoof, weil sie kein Gemüse mögen???“
  • Interessant auch die Pseudo-veterinärmedizinische Erklärung: „Die Ernährung muss alle für eine optimale Gesundheit und Vitalität notwendigen Nährstoffe liefern und gleichzeitig das Idealgewicht erhalten.“ Ach, echt????
  • Sollen hiermit versteckte Mängel im Futter entschuldigt werden („Ihre Katze frisst kein hochwertiges Futter? Super, dann haben wir was für Sie!“)?

Ohne großartig kritisch sein zu wollen: Ich habe keine Ahnung, was sich die Marketing-Abteilung dieses Futterherstellers dabei gedacht hat und für wie blöd sie uns Katzenfreunde hält. Dabei sollte man bedenken, dass es sich hier nicht um eine Discounter-Futtersorte handelt, sondern eine Premium-Katzennahrung zu einem Preis von rund 1,50 EUR pro Beutel. Wer es nicht glaubt: hier findet ihr die zitierten Herstellerangaben. Wie ist Eure Meinung? Fühlt ihr Euch bei so einer Produktbeschreibung veräppelt? Ich ehrlich gesagt schon… 😉

Read Full Post »

Erst vor kurzem testete die Stiftung Warentest 28 Feucht- und 11 Trockenfutter und bewertete deren Nährstoffgehalt.

Wer noch nichts von den Ergebnissen gehört hat, findet auf der Seite der Stiftung weitere Informationen. Auch der Bayerische Rundfunk berichtete. Wir in der Redaktion haben uns nun natürlich auch einige Gedanken zum Test gemacht… Wir sind sehr froh, dass einmal ein unabhängiges Institut mit weiterreichenden Testmöglichkeiten, als wir sie haben, handelsübliches Futter unter die Lupe genommen hat! Leider fanden wir aber auch einige Kritikpunkte…

So wurde aber bei den Untersuchungen der Stiftung Warentest nur der jeweiligen Nährstoffgehalt bestimmt und kaum kritisch auf die eigentliche Zusammensetzung eingegangen. Der Nährstoffgehalt an sich sagt nichts über die Vollwertigkeit des Futter als – man kann selbst ein Stück Tofu mit genügend Nährstoffen versetzen, so dass es für die Katze ideal scheint…

Gerade Trockenfutter enthält zudem vorwiegend Getreide, das für den Fleischfresser Katze kaum verdaulich ist und auch viel zu viele Kohlenhydrate enthält. Aus diesem Grund ist auch die vegetarische Ernährung nicht ideal für Stubentiger. Auch die Stiftung Warentest weist zwar im kürzlich erschienenen Test hierauf hin – allerdings mit der Begründung der Nährstoffbilanz… (mehr …)

Read Full Post »

Wenn ich mal wieder am Katzenfutter schnippeln bin, mir Gedanken über Zusätze und neue Rezepte mache und mir abends aus Zeitmangel eine Tiefkühlpizza in den Ofen schiebe, frage ich mich zugegebenermaßen oft, ob ich nicht ein wenig übertreibe und mir vielleicht etwas mehr Gedanken über meine eigene Ernährung als über die meiner Katzen machen sollte.

(mehr …)

Read Full Post »

Oder hochwertiges vs. Supermarktfutter

Heute war bei mir Rechentag. Und zwar wie so oft ein Katzenfutterrechentag. Ich hatte mir vor ein paar Wochen einen Katzenfutterplan erstellt. Es soll nun jede Woche das gleiche geben, damit ich einen Überblick habe, wie viel Geld ich eigentlich im Monat WIRKLICH für Katzenfutter ausgebe. Und es hat mich umgehauen, aber nicht, weil es so furchtbar teuer gewesen wäre…

nafugut.jpgNur kurz: Es gibt dreimal die Woche Barf, zweimal Mac’s, einmal Petnatur und einmal Tigercat, zusätzlich mal einen Hühnerflügel oder ein wenig Fleisch so. Die paar Trockenfutterstückchen als Leckerchen mal nicht mitgerechnet. Und alles in allem komme ich mit dieser Kombination auf gerade mal 20 Euronen pro Katze und Monat! Ich kann es nicht glauben, irgendwo MUSS ich mich doch verrechnet haben, schließlich habe ich vermeintlich teures Fleisch und ebensolches Dosenfutter gekauft. Aber ich finde den Fehler nicht, denn es gibt keinen!

Zum Spaß habe ich mal das ganze mit dem Katzenfutter gerechnet, welches ich von allen bekannten am schlechtesten finde: Felix. Ja genau, die blauen Dosen mit dem Kuhkater drauf. Die Zusammensetzung: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Fisch und Fischnebenerzeugnisse, Getreide, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Mineralstoffe, Zucker. Fütterungsempfehlung satte 400 Gramm. Rechnet man das zusammen, kostet der Spaß einen pro Katze und Monat ca. 19 Euro. Also auch nicht wirklich weniger!nafumies.jpg

Ich bin schockiert, ganz ehrlich! Mir kann niemand mehr erzählen, dass Supermarktfutter billiger ist, als das vermeintlich teure Futter. Gut, es gibt Futtersorten, deren Preis ist jenseits von Gut und Böse. Solches gibt es aber auf beiden Seiten. Aber wie man sieht: Hochwertiges Futter muss nicht teurer sein! Im Gegenteil, denn wenn man noch das Geld zusammenrechnet, was man nachher beim eventuell beim Tierarzt und vor allem an Katzenstreu spart (denn hochwertig ernährte Katzen machen weniger Häufchen, da sie das Futter besser verwerten können)… Genial! Darauf muss ich erstmal einen trinken… Prost!

Fotos von Lisa Gomez Ringe

Read Full Post »

Hallo, liebe Leser,

uns ist leider in der Dezember-Ausgabe des Pfotenhieb-Magazins ein schwerwiegender Fehler unterlaufen: Beim Futtertest Beutel und Schalen haben wir die Sorten Animonda vom Feinsten Select und Animonda vom Feinsten Classic vertauscht… Zudem ist Animonde Select vom Feinsten kein Alleinfuttermittel und hätte so eigentlich gar nicht am Test teilnehmen dürfen.

Wir danken den Katzenfreunden, die uns auf den Fehler aufmerksam gemacht haben. Leider ist die Richtigstellung aus irgendeinem Grund untergegangen und wurde so nicht im Februar-Heft abgedruckt… Wir entschuldigen uns vielmals für den Fehler!

Read Full Post »

Hallo, liebe Katzenfreunde!

Im Gegensatz zu Hunden und Menschen ist es Katzen unmöglich, die Aminosäure Taurin selbst herzustellen, sie müssen es aus der Nahrung aufnehmen. Taurin selbst ist ein Abbauprodukt der Aminosäuren Cystein und Methionin und lebenswichtig für den Organismus. So ist es unter anderem an der neuronalen Vernetzung des Gehirns im Wachstum beteiligt und reguliert die Calcium-Zufuhr im Herzen und somit den Herzschlag. Ein Mangel führt zu Blindheit, Unfruchtbarkeit, Wachstumsstörungen, Deformationen der Wirbelsäule und einer Störung des Immunsystems. Mittlerweile ist auch die so genannte „Dilatative Kardiomyopathie“, eine Versteifung des Herzmuskels, als Folge eines langjährigen Taurin-Mangelzustands bekannt.

(mehr …)

Read Full Post »

Older Posts »