Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Katzenmagazin iPhone’

Nach unseren Tests zur Lesbarkeit der Pfotenhieb-Magazine auf dem Amazon Kindle und dem Windows Phone 7 habe ich nun die zurzeit wohl beliebtesten Spielzeuge dem Praxistest unterzogen: Das iPhone und das iPad.

von Susann Burghardt

Pfotenhieb-Galerie auf dem iPhone4

Pfotenhieb-Galerie auf dem iPhone4

Um die Hefte auf den Apple-Geräten zu lesen, kann man diese in einem E-Mail-Anhang öffnen oder direkt von der Internetseite laden. Möchte man sie auch speichern, benötigt man eine Anwendung, die dies unterstützt. Am einfachsten ist das iBooks-App für iPad und alle iPhones ab dem IOS 4 Betriebssystem. Für iPhones mit früheren Betriebssystemen gibt es spezielle PDF-Apps verschiedener Anbieter.

Im funktionalen iBooks-App macht das Ausprobieren Spaß. Es können verschiedene Bücherregale angelegt werden, so z.B. eines für die Pfotenhieb-Hefte (siehe Screenshot vom iPhone 4 links). Die Darstellung ist sehr gut, gerade beim iPhone 4 zeigen sich die Vorteile des neuen Retina-Displays: Bei dieser Menge an Pixeln ist das Vergrößern trotz kleiner Anzeigefläche fast unnötig. Weniger anstrengend für das Auge ist natürlich trotzdem die Ansicht auf dem größeren iPad.

Zoomen im PDF-Dokument

Zoomen im PDF-Dokument

Die vielen Funktionen sind in der Handhabe einfach: Per „Fingerklick“ blättern, zoomen, Lesezeichen setzen, im Text suchen, zur Seitenübersicht schalten oder die Helligkeit verändern. Zudem lässt sich ein Objekt auch direkt per Mail versenden oder ausdrucken (mit einem kompatiblen Drucker). Falls man die Links im Text findet, kann man diese übrigens einfach anklicken. Verlässt man das App, merkt es sich die aktuelle Seite bis zur nächsten Benutzung.

Fazit: Macht Spaß und ist praktisch.

Übrigens: Aktuell das damals kostenpflichtig erhältliche Heft 01/09 dafür nach anderthalb Jahren kostenlos zum Download bereit! Alle weiteren Pfotenhieb-Hefte können Sie kostenlos in unserem Archiv herunterladen.

Read Full Post »