Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Katzenspielzeug’

Fleckli und Sakura sind gerade tödlich beleidigt. Warum? Ganz einfach: Es regnet. Igitt. Und Frauchen ist schuld. Oder?

Sind Eure Katzen auch so wasserscheu? Wobei – „sooo“ empfindlich sind meine beiden Mädchen gar nicht. Oder nur temporär. Denn mal wird freudig im Regen gespielt und dann völlig durchnässt langsam schlendernd die Wohnung betreten, damit sich auch ja Tatzenabdrücke auf dem Fußboden befinden. An anderen Tagen trauen sich die Damen nicht in das ekelige Nass – dann sitzen sie in der Tür, wollen nicht raus, nicht rein. Und wenn ich dann die Tür zumache, weil es mir zu kalt oder der Regen zu heftig wird, wird gemeckert. Genau! Warum macht Frauchen nicht einfach, dass das Wetter besser wird. Sonne, etwas Wärmer, bitte auch noch ein paar Fitzeltierchen, die man jagen kann… Schließlich kann Frauchen auch im Badezimmer das Wasser an- und ausstellen, warum macht die das nicht einfach auch im Garten? …weil sie faul ist. Genau. Und jetzt sitzt sie schon wieder am PC, anstatt den Regen abzustellen…

Was da hilft? Auf den Sommer hoffen. Ich fürchte aber, das dauert noch etwas… Bis dahin müssen wir unsere Katzen wohl im Haus beschäftigen. Denn Katzen sind kleine Jäger – und auch, wenn wir das gerne und oft vergessen, wollen sie beschäftigt werden, sich Herausforderungen stellen und Neues entdecken. Und das geht nicht ohne menschlichen Einsatz, zumindest nicht in der Wohnung. Also Spielangeln ausgekramt, den Kratzbaum freigeräumt und Spielzeug gebastelt. Falls ihr nicht zu den übermäßig Kreativen gehört, findet ihr in jedem Pfotenhieb-Heft einige Basteltipps, erfunden und ausprobiert von unserer Redakteurin Susann. So werden auch Regentage interessant… 😉 Um meine Kreativität zu fördern lese ich gerade einige neuerschienene Katzen-Bastelbücher von diversen Verlagen. Spätestens im Dezember-Heft werdet ihr also auch entsprechende Buchbesprechungen finden – gegen die Katzenlangeweile! 🙂

Advertisements

Read Full Post »

Ein Stock, ein Band, etwas Interessantes zum Dranhängen – nicht gerade kompliziert, oder? Für Katzen ist das Spiel mit der Katzenangel durchaus spannend – wann bewegt sich die „Beute“, wann nicht? Das Spiel mit der Fellnase wird so gleich viel „interaktiver“!

Auch für mich gehören Katzenangeln zum Spiel mit der Katze einfach dazu! Meistens habe ich die „billigen“ aus dem Baumarkt oder Tierhandel für 1,99 EUR benutzt. Handwerklich unterdurchschnittlich begabt schaffe ich es noch nicht einmal, ein Katzenangel selber zu basteln… Dass es ein Katzenspielzeug namens „Da Bird“ gibt, das Katzen angeblich total klasse finden sollen, wusste ich – aber gleich 10 EUR für eine Katzenangel? Neee…

Da Fleckli und Sakura aber von den „normalen“ Katzenangeln langsam nahezu gelangweilt sind, musste etwas Neues her. Da fiel mir bei einer Futterbestellung bei Floyds Pfotenshop der „Da Bird“ ins Auge. Die Beschreibung hört sich toll an – aber ist er sein Geld auch wert? Dreimal loggte ich mich wieder aus, dreimal wieder ein. Gut, am Ende drückte auch ich ein Auge zu – und legte das sündhaft teure Spielzeug in den Warenkorb.

Fleckli Da BirdBeim Auspacken war ich erst etwas enttäuscht: Der Da Bird sieht aus wie eine ganz normale Katzenangel. Gut, der Stock ist etwas länger und dünner, ebenso das unverzichtbare Band. Die Federn sind auch wirklich nett anzuschauen… Aber die Verpackung ist denkbar schlicht gehalten, sieht gar nicht nach 10 EUR aus, sondern eher nach 1,50 EUR… Sehr unspektakulär. Wird das meine beiden Katzendamen überzeugen? Ich war selbst neugierig. Also: Spielzeug ausgepackt, Stock zusammengesetzt (er wird zweiteilig geliefert), Klebefilm gelöst. Beim „Wedeln“ kam gerade die angenehme Überraschung: Das Feder-Ende des DaBird ist mit einigen kleinen Gewichten versehen, so dass die Federn richtig schön hin und her schwingen können. Das Band ist lang und dünn, dadurch kann der „Vogel“ tolle, unvermittelte Bewegungen machen.

Fleckli und Sakura sind gleich darauf hineingefallen und haben sich richtig ausgetobt. Hier gleich mal einige Bilder… Ich muss sagen: Die 10 EUR taten zwar weh, haben sich aber gelohnt! Wie lange das Spielzeug die Attacken meiner beiden Mädels aushalten wird, weiß ich nicht… Für den Ernstfall gibt es aber auch Ersatzfedern für gut 5 EUR. Ich glaube, ich werde gleich mal einige bestellen… 😉

Ach ja, bevor ich es vergesse: Bitte lasst Eure Katzen nie alleine mit einer Katzenangel spielen! Mit dem dünnen Band könnte Eure Katze sich strangulieren, auch der Stock kann schwere Verletzungen hervorrufen, vom ausgestochenen Auge bis zum durchstoßenen Rachen. …und außerdem bleibt das Spielzeug doch viel interessanter, wenn die Spielzeit damit begrenzt ist, oder? 😉

Read Full Post »

Wir werden bestochen! Das war die Catnip-Mafia vom Katzenkaufladen… Ganz fies sind die! Das ist… Na ja… Auf jeden Fall … passt das schon… Mhhhh…

So, oder ähnlich denken unsere Katzen gerade. Heute kam nämlich ein Paket von Kleinen-Katzenkaufladen an – randvoll mit süßen Kuscheltieren, die wiederum randvoll mit einer besonderen Katzenminze-Baldrian-Mischung gefüllt sind. Schon das Paket roch so gut, dass die Katzendamen gleich ihre guten Manieren vergaßen: Sakura kletterte auf den Tisch, um das Paket mit den Zähnen zu öffnen. Fleckli legte sich in den Karton – frei nach dem Motto: „Jaaaa, ich liebe euch ja alle!!!“ 😉 Ein Tierchen aussuchen? Nee, das hat nicht funktioniert. Darum mussten die beiden ihre Stinketierchen (die meiner Meinung nach gar nicht so schlecht riechen) zugeteilt bekommen. Danach ging die Kuschelei los – mittlerweile sind sowohl Entenküken Ki-Ki als auch Bernd Blindschleich total vollgesabbert. Anders kann man es nicht mehr ausdrücken… 😉 Bin mal gespannt, ob die anderen „Redaktionskatzen“ auch so ausflippen!

Original-Fotos gibt es gerade leider nicht, da die Kamera im Auto liegt und das Auto mit meinem Freund irgendwo in München parkt/fährt/steht. Darum oben nur ein Bild der Suchtmittel.

Der Wirkstoff, der Katzenminze und Baldrian für Katzen so unwiderstehlich macht, heißt übrigens Actinidin. Auf Vögel besitzt er eine abschreckende Wirkung – seltsam, oder?

Für die Gärtner unter Euch: Nicky hat hier einen kleinen Artikel zum Anpflanzen von Katzenminze geschrieben. Mehr Infos gibt es auch bei Wikipedia und auf der Kräuterfarm.

Fotos: Kleiner-Katzenkaufladen.de und Wikipedia 

Read Full Post »