Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Notfelle’

Vielleicht haben sich einige von Euch gewundert, dass im aktuellen Pfotenhieb-Heft, das am 15. Oktober 2008 erschienen ist, keine Notfelle mehr auftauchen.

Das hat einen Grund: Um das Ganze interaktiver und aktueller zu gestalten, haben wir nun unter http://pfotenhiebnotfelle.wordpress.com einen eigenen „Notfelle-Blog“ eingerichtet. Hier erhalten unsere Leser und andere Interessenten die Möglichkeit, gezielt nach Samtpfoten zu suchen, die als besonders schwer vermittelbar gelten. Das können alte, chronisch kranke oder behinderte Katzen sein, aber auch einfach nur scheue Miezen oder andere Notfelle, die aus verschiedenen Gründen dringend ein neues Zuhause suchen.

Den Notfelle-Blog betreut unsere Redakteurin Jessica Rohrbach, die unter notfelle@pfotenhieb.de auch für sämtliche Fragen zum Blog zur Verfügung steht. Sie nimmt auch täglich neue Katzen mit in den Blog auf.

Vielleicht versucht ihr ja gerade, eine solche Notfallkatze zu vermitteln? Dann schreibt eine E-Mail an notfelle@pfotenhieb.de, möglichst mit genauer Beschreibung der Katze und des gesuchten Zuhauses, Kontaktadresse (E-Mail oder Telefonnummer reichen aus) und Foto.
Natürlich ist dieser Service vollkommen kostenlos. Wir hoffen sehr, durch unseren Notfelle-Blog dem ein oder anderen Tier ein neues Zuhause verschaffen zu können.

Read Full Post »

Jedes Jahr landen mehrere Tausend Katzen in deutschen Tierheimen. Gerade im Frühjahr und Herbst stammen die abgegebenen Kätzchen von umliegenden Bauernhöfen, sie sind oft jung und finden meistens in den nächsten Wochen oder Monaten ein neues Zuhause. Besonders schwer ist aber die Vermittlung von alten oder kranken Katzen. Dabei sind Streicheleinheiten, Verständnis und Aufmerksamkeit auch für Katzen mit Geschichte wichtig!

Wir stellen in jedem Pfotenhieb-Heft einige schwer vermittelbare Tiere vor, die teilweise schon seit Jahren auf den passenden Menschen warten. Um die Vermittlung der Katzen effizienter zu machen, hat Jessica Rohrbach nun einen speziellen „Notfelle-Blog“ ins Leben gerufen. Hier können Tierfreunde und Tierschutzvereine zu vermittelnde Katzen von der Redaktion einstellen lassen, katzensuchende Menschen können via Postleitzahl-Suche nach einem neuen Familienmitglied suchen. Mehr Infos zum Notfelle-Blog gibt es unter http://pfotenhiebnotfelle.wordpress.com.

Die Fotos zeigen zum Beispiel Kater Tiger.

Tiger wurde am 10.11.2005 geboren, kastriert und gegen Katzenschnupfen / Katzenseuche, Tollwut

geimpft.

Tiger hatte vor einiger Zeit einen Unfall, dabei wurde ihm der Schwanzwirbel durchtrennt. Sein Schwanz ist seitdem taub und sollte sicherlich amputiert werden. Leider ist der Schwanz an einem Wirbel gerissen, der auch für die Blase zuständig ist. Tiger kann seitdem nicht mehr kontrolliert die Blase entleeren. Man nennt dies Überlaufblase. Er regt die Blase teilweise selber durch Lecken an, bzw. wenn diese voll ist, läuft der Urin aus. Seit dem Unfall, vor ca. einem Jahr, lebt Tiger nun im Keller der Familie oder draußen.

Die Familie kann bedingt durch die drei Kinder sich nicht mehr um Tiger kümmern. Er ist eine Art Pflegefall geworden und es ist keine Besserung in Sicht. Tiger ist aber ein lebensfroher Kater, der absolut kinderlieb und katzenfreundlich ist.

Mit den drei Kindern im Haushalt (5, 8 und 10 Jahre) ist er groß geworden. Er ist eine totale Familienkatze. Er liebt seinen Freigang und besonders die abendlichen Schmusestunden. Hunden gegenüber ist er vorsichtig, aber niemals feindselig. Vom Futter her ist er absolut pflegeleicht.

Tiger ist kastriert und hat eine Nummer von Tasso im Ohr. Ebenfalls wird er regelmäßig geimpft und entwurmt. Die Tabletten die er im Augenblick erhält um die Nervenstränge eventuell doch noch zu aktivieren belaufen sich auf ca. 50,00 Euro monatlich. Er nimmt diese mit Futter ohne Probleme.

Seinen Kot setzt er ganz normal in der Katzentoilette ab.

Wir suchen nun Menschen, die Tiger ein Zuhause geben möchten. Es gibt durchaus verschiedene Möglichkeiten mit der Überlaufblase umzugehen. Man kann Tiger zum Beispiel Nachts eine Katzenwindel anziehen. Tagsüber beim Freigang kann er dann ohne Windel laufen.

Natürlich muss Tiger regelmäßig zum Tierarzt und man muss immer, vor allen Dingen im Sommer auf die Sauberkeit achten, damit sich keine Fliegen an den Hinterbeinen absetzen. Sollte die Blase mal nicht auslaufen, muss kontrolliert werden, ob sich eine Blasenentzündung gebildet hat. Es hört sich jedoch alles aufwendiger an als es ist.

Sind sie bereit Tiger ein Zuhause zu schenken? Wir freuen uns auf Ihren Anruf und vermitteln bundesweit.

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:

respekTiere e.V.
Stefanie Jungnickel
Köln
Tel-Nr.: +4922150055255 (werktags von 21 bis 23 Uhr)
E-Mail: stefanie.jungnickel@respektiere.com

Read Full Post »

In jedem Pfotenhieb-Heft stellen wir einige Katzen aus Tierheimen vor, die ganz dringend Eure Hilfe und ein schönes, kuscheliges und behagliches neues Zuhause suchen. Oft sitzen diese Katzen schon seit einigen Jahren im Heim und sind durch ihr Alter oder bestimmte Krankheiten schwer vermittelbar. Das macht sie zu “Notfellen”.

Damit Katze und Mensch auch ganz sicher zusammenfinden können und die Vorstellung der Katzen noch einfacher wird, haben wir nun zusätzlich zu den vorgestellten “Notfellen” im Heft das interaktive Pfotenhieb-Notfelle-Blog eingerichtet. Hier stellen wir auch Katzen vor, die nicht im Heft veröffentlicht werden – und das nach PLZ geordnet. Eine Katze aus München hat nämlich eine sehr geringe Chance, deutschlandweit vermittelt zu werden… Zusätzlich könnt ihr nach so genannten “Tags” (weiblich, ältere Katze etc.) suchen.

Wir werden jetzt nach und nach einige “Notfelle” im neuen Notfelle-Blog vorstellen. Schaut einfach regelmäßig herein! Natürlich gibt es jetzt noch nicht so viele Blog-Katzen – und das hat einen Grund: Wir brauchen Eure Hilfe! Auch ihr könnt Notfelle aus Tierheimen oder Pflegestationen vorschlagen. “Notfelle” sind Katzen, die schon länger ein Zuhause suchen. Sie sind oft älter, krank oder besonders scheu, was eine Vermittlung relativ schwierig macht. Ihr kennt eine solche Katze, die zudem auch ein Zuhause sucht? Dann schnell eine E-Mail an notfelle@pfotenhieb.de, möglichst mit genauer Beschreibung der Katze, Kontaktadresse (E-Mail oder Telefonnummer reichen aus, bitte auch eine genaue PLZ zwecks Einordnung) und Foto.

Eine kleine Bitte an dieser Stelle: Bitte missbraucht den Notfelle-Blog nicht, sondern sendet uns nur ernstgemeinte Angebote. Wir behalten uns vor, diese zu prüfen und Katzen gegebenenfalls abzulehnen.

Falls ihr Fragen habt, steht Euch Jessica Rohrbach unter jrohrbach@pfotenhieb.de zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Eure Nachrichten! 🙂

Read Full Post »

Nicht alle bei uns in Heft vorgestellten „Notfelle“ haben das Glück, ein neues Zuhause zu finden. Darum stellen wir Ihnen hier noch einmal die drei Katzen aus dem Februar-Heft vor!

Kater Jordan, geboren ca. 2001 oder jünger
Jordan wurde vor kurzem mehr tot als lebendig unweit von Soest gefunden. Er ist klapperdürr und sieht noch ganz zerrupft und wahrlich erbarmungswürdig aus. Wir wissen nicht, was der arme Kerl alles hinter sich hat, aber die Zukunft soll sich für ihn unbedingt von ihrer besten Seite zeigen! Jordan ist sehr glücklich, im Tierheim reichlich Futter, einen warmen Schlafplatz und viele Streicheleinheiten zu bekommen. Er schnurrt sofort los, wenn er einen Menschen sieht und möchte unbedingt schmusen. Er ist ein ganz lieber Kater, der durch seine Anhänglichkeit und seinen freundlichen Charakter jeden Katzenfreund glücklich machen wird. Das neue Zuhause sollte auf jeden Fall Freigang bieten können, auch wenn sich Jordan anfangs sicher lieber im Haus aufhalten möchte.

Jutta und Johann, geboren Herbst 2007
Die beiden Geschwister Jutta und Johann stehen stellvertretend für zahlreiche Katzenbabies, die von verwilderten Müttern draußen geboren wurden. Zur Zeit haben wir wirklich etliche dieser kleinen Wilden und würden uns freuen, wenn sich Leute finden, die diesen Katzen einen Unterschlupf und einen Futterplatz bieten, ohne sie jedoch einzuengen. Mancher Wildling ist schon nach kurzer Zeit sehr zahm geworden, wenn man ihn nicht „mit Gewalt“ zum Streicheltier machen will. Selbstverständlich geben wir alle Tiere kastriert, entwurmt und entfloht ab.

All diese Katzen werden vom Tierheim Soest vermittelt. Falls Sie sich für eines dieser lieben Tiere interessieren, melden Sie sich dort per E-Mail (mail@tierheim-soest.de) oder Telefon (02921-15241) oder besuchen Sie die Homepage des Tierheims unter www.tierheim-soest.de. Dort warten auch noch viele andere vierbeinige Gefährten auf einen Platz auf Lebenszeit.

Wir würden uns sehr freuen, wenn zumindest eins der Tiere auf diesem Weg ein neues Zuhause findet!



Read Full Post »