Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Tierschutz’

Meine beiden Katzen sind kastriert, ich selber hielt eine Sterilisation immer als veraltet. Umso erstaunter war ich, als mir die Tierheilpraktikerin Andrea Schäfer gute Gründe für eine Sterilisation von streunenden Katern nannte… Aber lest selber, was streunende Katzen von Wohnungskatzen unterscheidet und wie eine Sterilisation das intakte Gruppenverhalten fördern kann!

„Immer mehr Organisationen im Auslandstierschutz gehen dazu über, Straßenkatzen und -hunde nicht nach Deutschland zu holen, sondern die Tiere vor Ort zu kastrieren und in ihrem Lebensraum zu belassen.

Für dieses Vorgehen gibt es gute Gründe! Zum einen ist das Schicksal der einzelnen Tiere hier in Deutschland nicht immer vorherzusehen. Hunde haben oft Schwierigkeiten, sich in unserem dicht besiedelten Land mit sehr eingeschränktem Freilauf einzugewöhnen. Kranke und behinderte Katzen sitzen oft sehr lange in Pflegestellen oder Tierheimen, bis sie übernommen werden. Viele dieser „Import-Katzen“ eignen sich auch nicht für die Wohnungshaltung. Außerdem macht es die Gesetzgebung immer schwerer, Tiere nach Deutschland auszufliegen. Zum anderen ist es eine biologische Tatsache, dass jeder frei werdende Platz in einer Streunerpopulation alsbald wieder besetzt wird, entweder durch Nachwuchs oder durch Zuwanderung. (mehr …)

Read Full Post »

Das neue Jahr kommt bestimmt… Wer gleichzeitig noch etwas Gutes tun will, kann mit einer Bestellung des wunderschönen Babykatzenkalenders 2009 auch noch den Tierschutz unterstützen.

Wer kann diesem Blick schon widerstehen? Weitere Infos gibt es unter http://schroerellies.de/pages/kalender.html, dort werden ab sofort Vorbestellungen für den Kalender angenommen.

Read Full Post »

Huh, das Internet ist ein schnelllebiges Medium. Und ein aktuelles… Denn gerade hat mich schon der erste Leserbrief zum Blogeintrag „Tiertötungen durch PETA?“ von gestern Abend erreicht. In Absprache mit der Autorin möchte ich ihn hier veröffentlichen.

„Hallo Frau Hüsemann, habe gerade ins Blog geschaut…
Natürlich haben Sie insofern recht, als diese Organisation CCF mit Vorsicht zu genießen ist!
US-Amerikaner sind oft sehr radikal (da gibt es dann seltsamerweise keine „political correctness“), und deren Ansichten tropfen ja geradezu aus jedem Satz. Abgesehen davon, daß die deutsche Übersetzung grottenschlecht ist. (mehr …)

Read Full Post »

In jedem Pfotenhieb-Heft stellen wir einige Katzen aus Tierheimen vor, die ganz dringend Eure Hilfe und ein schönes, kuscheliges und behagliches neues Zuhause suchen. Oft sitzen diese Katzen schon seit einigen Jahren im Heim und sind durch ihr Alter oder bestimmte Krankheiten schwer vermittelbar. Das macht sie zu “Notfellen”.

Damit Katze und Mensch auch ganz sicher zusammenfinden können und die Vorstellung der Katzen noch einfacher wird, haben wir nun zusätzlich zu den vorgestellten “Notfellen” im Heft das interaktive Pfotenhieb-Notfelle-Blog eingerichtet. Hier stellen wir auch Katzen vor, die nicht im Heft veröffentlicht werden – und das nach PLZ geordnet. Eine Katze aus München hat nämlich eine sehr geringe Chance, deutschlandweit vermittelt zu werden… Zusätzlich könnt ihr nach so genannten “Tags” (weiblich, ältere Katze etc.) suchen.

Wir werden jetzt nach und nach einige “Notfelle” im neuen Notfelle-Blog vorstellen. Schaut einfach regelmäßig herein! Natürlich gibt es jetzt noch nicht so viele Blog-Katzen – und das hat einen Grund: Wir brauchen Eure Hilfe! Auch ihr könnt Notfelle aus Tierheimen oder Pflegestationen vorschlagen. “Notfelle” sind Katzen, die schon länger ein Zuhause suchen. Sie sind oft älter, krank oder besonders scheu, was eine Vermittlung relativ schwierig macht. Ihr kennt eine solche Katze, die zudem auch ein Zuhause sucht? Dann schnell eine E-Mail an notfelle@pfotenhieb.de, möglichst mit genauer Beschreibung der Katze, Kontaktadresse (E-Mail oder Telefonnummer reichen aus, bitte auch eine genaue PLZ zwecks Einordnung) und Foto.

Eine kleine Bitte an dieser Stelle: Bitte missbraucht den Notfelle-Blog nicht, sondern sendet uns nur ernstgemeinte Angebote. Wir behalten uns vor, diese zu prüfen und Katzen gegebenenfalls abzulehnen.

Falls ihr Fragen habt, steht Euch Jessica Rohrbach unter jrohrbach@pfotenhieb.de zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Eure Nachrichten! 🙂

Read Full Post »

Viele Tierfreunde können kein eigenes Tier halten, haben aber etwas Zeit übrig. Die ehrenamtliche Hilfte im Tierheim ist eine gute Möglichkeit, um den geliebten Tieren dabei noch Gutes zu tun!

Gesprächspartnerin: Beate Eteläkoski, Referentin für Marketing und PR des Tierschutzverein München e.V. (www.tierheim-muenchen.de)

Sehr geehrte Frau Eteläkoski, viele Tierfreunde haben nicht die Möglichkeit, ein eigenes Tier zu halten. Gibt es bei Ihnen im Tierheim die Möglichkeit, bei alltäglich anfallenden Arbeiten zur Hand zu gehen oder sogar Patenschaften zu übernehmen?
Natürlich, wir freuen uns über jeden ehrenamtlichen Mitarbeiter.


Wie sieht die Arbeit aus?

Bei uns können Sie in vielen Bereichen helfen, das geht von der Versorgung der Tiere übers Gassigehen, der Organisation von Festen, die Mithilfe im Außenbereich oder der Präsenz an Infoständen. Je nach eigenen Fähigkeiten – und der Tierart, die man besonders mag. So brauchen zum Beispiel viele unserer Katzen eine besondere Fellpflege und auch die Hunde müssen manchmal geschoren oder gebadet werden.

Was für Voraussetzungen gibt es hier?
Keine – bis auf die Liebe zu Tieren. Jugendliche, die mit unseren Hunden Gassi gehen, sollten aus Versicherungsgründen aber mindestens sechzehn Jahre alt sein.

Wie viele freie Mitarbeiter haben Sie schon?
Etwa 200 Helfer unterstützen uns sporadisch, nur etwa zwanzig kommen regelmäßig vorbei. Darüber freuen wir uns sehr, sie sind wirklich eine große Hilfe und gehören oft schon zum „Inventar“.

Vielen Dank für das nette Gespräch!

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »