Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Unabhängigkeit’

Einige von Euch finden es ja nicht gut, dass Pfotenhieb Werbeanzeigen im Heft verkauft. Dennoch: Wir lassen uns von unseren Werbepartnern nicht vorschreiben, was wir wie schreiben – die Trennung zwischen redaktionellen Beiträgen und Werbung sollte für ein journalistisches Medium selbstverständlich sein – und wird auch vom Deutschen Presserat vorgeschrieben.

Es ist auch verständlich, wenn Werbepartner darauf achten, dass das Medium in etwa ihre Zielgruppe bedient oder im Heft, in den sie werben, auch ein Artikel zum Thema ihrer Werbeanzeige erscheint. So zum Beispiel bei der Werbung des Online-Shops Pfotenshop im Leckerlitest im aktuellen Heft. Da ging es aber nur um die Frage, ob wir ein bestimmtes Produkt testen – nicht, wie wir es bewerten. So halten wir es bei allen unseren Anzeigenpartnern, ohne die Pfotenhieb ja gar nicht bestehen würde: Themen- und Artikelbezogene Werbung ja, aber keine Werbung im Beitrag. Keine Schleichwerbung. Werbung muss klar von redaktionellen Inhalten zu trennen sein, sonst wird das journalistische Medium nicht nur unglaubwürdig, sondern macht sich auch strafbar. (mehr …)

Advertisements

Read Full Post »

Hallo liebe Blogleser,

aufgrund eines aktuellen Kommentars möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass wir hier im Blog keinesfalls „Schleichwerbung“ machen möchten! Das einige Shops erwähnt werden, positiv wie negativ, hat nichts damit zu tun, dass irgendwer Werbung bei uns im Heft schaltet, sondern gibt nur unsere Überzeugung oder eben spezielle Tipps wieder.

Wenn Euch das aber so sehr stört, können wir das auch sein lassen! Ich persönlich bin nur immer dankbar für handfeste Tipps und dachte, dass Euch das auch so geht… Die Beiträge im Blog sind also keinesfalls Werbung!

Etwas anderes dagegen ist die Werbung im Heft. Diese müssen wir natürlich weiterhin schalten, um unsere Kosten zu decken. Schließlich könnt ihr Pfotenhieb dafür umsonst lesen. Die gesamte Redaktion arbeitet immer noch unentgeltlich – aber ein Verlustgeschäft muss es ja nicht gerade werden. Hätten wir keine Werbepartner, wäre Pfotenhieb schon nach der August-Ausgabe 2007 aufgrund von Geldproblemen gescheitert. Domainhosting, eine ordentliche Homepage, Porto-, Internet- und Telefonkosten – das kostet. Und ihr möchtet Pfotenhieb doch auch irgendwann gedruckt in der Hand halten? Dass wir noch nicht in den Druck gehen können liegt übrigens an dem großen finanzielle Aufwand, den wir zur Zeit noch nicht stemmen können – eben weil wir nicht jede Werbung im Heft annehmen.

Unbhängig heißt aber nicht unbedingt, dass man keine Werbung schalten lässt sondern nur, dass man sich davon nicht beeinflussen lässt… 😉 Alles klar? 🙂

Read Full Post »